Supply Chain Awards 2024: Application Phase Kick-off

Redaktion (allg.)

Wer sich mit seinem Team intensiv für das Lieferkettenmanagement einsetzt, möchte die Erfolge gerne auch innerhalb und außerhalb des Unternehmens noch sichtbarer machen. Eine Chance dafür bieten die Supply Chain Awards 2024 – also der Supply Chain Management Award und der Smart Solution Award. Die Bewerbungsphase hat begonnen. Bewerbungsschluss für die Supply Chain Awards 2024 ist am 12. Juli.

Mit dem Supply Chain Management Award prämieren LOGISTIK HEUTE, PwC und Strategy 2024 bereits zum 19. Mal Unternehmen mit herausragenden Wertschöpfungsketten, die ihre Supply Chain auf konsequente oder außergewöhnliche Weise optimiert haben. Zu den Preisträgern zählten unter anderem Philip Morris International (2023) und Knorr-Bremse (2022).

Der Smart Solution Award wiederum wird seit 2018 für besonders innovative Konzepte vergeben, die sich noch in einem frühen Stadium der Umsetzung befinden. Es werden Lösungen ausgezeichnet, die das Potenzial haben, traditionelle Wertschöpfungsketten in Zukunft grundlegend zu verändern. Bisherige Gewinner sind zum Beispiel Finboot (2023) und Trucksters (2022).

Welche Unternehmen von der Fachjury mit dem Supply Chain Management Award und dem Smart Solution Award 2024 geehrt werden, zeigt sich am 12. November in Frankfurt – bei den Finalisten-Pitches und der feierlichen Preisverleihung.

Nur wer sich bewirbt, kann gewinnen. Wie der Bewerbungsprozess abläuft, erläutern Matthias Pieringer, Chefredakteur LOGISTIK HEUTE, und Stefan Schrauf, Global Supply Chain and EMEA Operations Lead, PwC Management Consulting, im Video „Supply Chain Awards 2024: Application Phase Kick-off“ (Sprache: Englisch; Dauer: 20 Minuten).