Fachforum

Von Innovation bis Risikomanagement – neue Wege in der Produktionslogistik

Lieferengpässe meistern, digitale Technologien in allen geeigneten Bereichen einführen und gleichzeitig die relevanten Risiken im Auge behalten – die Anforderungen an die moderne Produktionslogistik sind in den vergangenen Monaten stark gestiegen. So arbeiten aktuell viele Industrieunternehmen daran, mit den Auswirkungen der Coronapandemie sowie den Hemmnissen in globalen Lieferketten zurecht zu kommen und sich gleichzeitig zukunftsfähig aufzustellen.

Bild: AdobeStock/Gorodenkoff
Bild: AdobeStock/Gorodenkoff

Geht es nach Supply Chain- und Wirtschaftsexperten ist dies der richtige Weg, denn nicht wenige von ihnen sind der Meinung, dass Störfälle, Engpässe und Risikosituationen auch nach dem Abklingen derzeitiger Krisen immer wieder auf der Tagesordnung von Marktteilnehmern aus Industrie und Logistik landen könnten. So betonte beispielsweise Riskmethods, ein Münchner Anbieter von Risikomangementtools, anlässlich seines im April 2021 erschienenen Risk Reports, dass die meisten Unternehmen in Deutschland die Coronapandemie vollkommen unvorbereitet meistern mussten und eine Krise dieses Ausmaßes jederzeit wieder eintreten könnte.

Datum
Donnerstag, 08.09.2022 09:30 bis Donnerstag, 08.09.2022 13:00
Teilnahmegebühr
Kostenfrei
Ort
Online
Anmeldeschluss
7. September 2022

Für Industrieunternehmen ist es also an der Zeit darüber nachzudenken, wie sie ihre Lieferketten absichern und schneller sowie effizienter auf Krisensituationen reagieren können. Dabei stehen für viele Anwender nicht nur Fragen nach geeigneten Technologien und Systemen im Vordergrund. Auch grundlegende Strategien für eine bessere Absicherung und mehr Transparenz in der Supply Chain zu entwickeln, liegt vielen Unternehmen am Herzen.

LOGISTIK HEUTE möchte im Rahmen des digitalen Fachforums „Von Innovation bis Risikomanagement – neue Wege in die Produktionslogistik“ am 8. September 2022 Möglichkeiten aufzeigen, sich auf künftige Herausforderungen vorzubereiten, Engpässe zu stemmen und Störungen in der Lieferkette adäquat zu begegnen. Für fundierte Einblicke und Best Practices sorgen auf dem virtuellen Podium Vertreter von Industrieunternehmen, Logistikexperten sowie Wissenschaftler.

Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte, insbesondere aus dem Mittelstand, aus den Bereichen Produktionsplanung, Operations Planning, Supply Chain Planning, Logistik und Business Development.

Der Fokus liegt dabei unter anderem auf den Branchen Automotive (OEMs und Zulieferindustrie), Chemie, Druck, Elektro, Konsumgüter, Luftfahrt, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Pharma sowie Kontraktlogistik. Die Veranstaltung eignet sich nicht nur für Konzernvertreter. Es werden explizit Beispiele aus mittelständischen Unternehmen vorgestellt und diskutiert.

Programm
8. September 2022
9:30 - 10:40 Uhr
Begrüßung und 1. Forumsrunde
  • Einführung und Moderation:
    Sandra Lehmann, Redakteurin LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH, München
     
  • Referenten folgen
10:40 - 11:00 Uhr
Pause mit digitalen Angeboten
11:00 -11:30 Uhr
Diskussionsrunde
  • Teilnehmer folgen
11:30 - 13:00 Uhr
2. Forumsrunde und Zusammenfassung
  • Referenten folgen
     
  • Zusammenfassung
    Sandra Lehmann, Redakteurin LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH

Veranstalter

HUSS-VERLAG GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München

Moderation

Sandra Lehmann
Moderatorin, Redakteurin LOGISTIK HEUTE
HUSS-VERLAG GmbH

Ansprechpartner LOGISTIK HEUTE-Veranstaltungsreihe

Hendrikje Rother
Organisation/Marketing
HUSS-VERLAG GmbH
T: +49 89 32391 240
Sandra Lehmann
Referenten/Redaktion
HUSS-VERLAG GmbH
T: +49 89 32391 227
Gabriele König
Sponsoring/Sales
HUSS-VERLAG GmbH
T: +49 89 32391 261

Informiert bleiben

Bleiben Sie aktuell informiert über unsere Fachveranstaltungen mit unserem Veranstaltungsnewsletter LOGISTIK HEUTE Forum.