Fachforum

Grüner E-Commerce: Nachhaltigkeit und Wachstum im Einklang

Der E-Commerce ist inzwischen fester Bestandteil der deutschen Handelswelt – und wird es bleiben. Das prognostiziert zumindest das IFH Köln in einer aktuellen Szenarienberechnung.  „Der Onlinehandel ist heute mehr als nur ein Teil des Einzelhandels, vor allem in den Branchen, in denen der Onlineanteil bereits bei rund 50 Prozent liegt. Das geht auch nach Corona nicht mehr weg. Die Kundinnen und Kunden von morgen werden ein breites Spektrum von Online- und Offline-Touchpoints erwarten – die Schwerpunkte verschieben sich aber immer mehr“, so Hansjürgen Heinick, Onlinemarktexperte des IFH Köln. Auf Basis dieser Einschätzung geht das Institut davon aus, dass bei einer weiteren dynamischen Entwicklung des Onlinehandels in Deutschland schon 2025 jeder fünfte Euro im E-Commerce-Bereich umgesetzt werden könnte. Das ist dreimal so viel wie vor der Coronapandemie.

Bild: AdobeStock/Lightfield Studios
Bild: AdobeStock/Lightfield Studios

Gleichzeitig wächst das ökologische Gewissen vieler Konsumenten. Eine Entwicklung, auf die Händler und Logistikdienstleister gleichermaßen reagieren müssen. Denn laut einer repräsentativen Umfrage des schwedischen Verpackungsanbieters Box Inc. glauben 46 Prozent von 1.000 Befragten in Deutschland, dass das Einkaufen im stationären Handel nachhaltiger ist als im Internet. Zwar zeigen Ergebnisse einer Oliver Wyman-Studie aus dem Jahr 2020, dass im Filialhandel durch die Bewirtschaftung der Gebäude und die Einkaufswege mehr Emissionen ausgestoßen werden als im Onlinegeschäft, dennoch ist für Kunden beim grünen E-Commerce noch Luft nach oben. So sehen Box Inc. zufolge viele Konsumenten insbesondere die Versandverpackungen, den Transport sowie das Retourenmangement als Hebel für nachhaltigeres Onlineshopping.

Datum
Dienstag, 03.05.2022 09:30 bis Dienstag, 03.05.2022 13:00
Teilnahmegebühr
Kostenfrei
Ort
Online
Anmeldeschluss
2. Mai 2022

Welche Maßnahmen Händler bereits heute ergreifen, um umweltfreundlicher zu versenden und gleichzeitig wachsende Kundenanforderungen sowie ein stetig steigendes Bestellvolumen zu meistern, diskutiert LOGISTIK HEUTE in einem digitalen Fachforum am 3. Mai 2022 gemeinsam mit Fachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Logistik. Seien Sie dabei und nutzen Sie die Chance zum Austausch und zur Vernetzung.

Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte aus den Bereichen Supply Chain Management, Supply Chain Planning, Logistik, Materialwirtschaft und Strategische Unternehmensplanung.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Branchen Automobil, Elektronik, Fashion, Buch-, Apotheken- und Lebensmittel-Onlinehandel, Konsumgüter, Lifestyle, Nahrungs- und Genussmittelindustrie, Textilindustrie und -handel inklusive Sportartikel sowie Versandhandel und Fulfillment-Dienstleistung.

Programm
3. Mai 2022
9:30 - 10:40 Uhr
Begrüßung und 1. Forumsrunde
  • Begrüßung und Einführung
    Sandra Lehmann, Redakteurin LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH, München
     
  • Referenten folgen
10:40 - 11:00 Uhr
Pause mit digitalen Angeboten
11:00 -11:30 Uhr
Diskussionsrunde
  • Teilnehmer folgen
11:30 - 13:00 Uhr
2. Forumsrunde und Zusammenfassung
  • Referenten folgen
     
  • Zusammenfassung
    Sandra Lehmann, Redakteurin LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH
     

Veranstalter

HUSS-VERLAG GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München

Moderation

Sandra Lehmann
Moderatorin, Redakteurin LOGISTIK HEUTE
HUSS-VERLAG GmbH

Ansprechpartner LOGISTIK HEUTE-Veranstaltungsreihe

Hendrikje Rother
Organisation/Marketing
HUSS-VERLAG GmbH
T: +49 89 32391 240
Sandra Lehmann
Referenten/Redaktion
HUSS-VERLAG GmbH
T: +49 89 32391 227
Gabriele König
Sponsoring/Sales
HUSS-VERLAG GmbH
T: +49 89 32391 261

Informiert bleiben

Bleiben Sie aktuell informiert über unsere Fachveranstaltungen mit unserem Veranstaltungsnewsletter LOGISTIK HEUTE Forum.