Werbung
Werbung
Werbung
Fachforum

Cargo sous terrain: Menschen überirdisch – Güter unterirdisch

Soll die logistischen Prozesse in den Städten entzerren: Das Schweizer Projekt „Cargo sous terrain“. (Foto: Cargo sous terrain)

Volle Städte, wachsendes Verkehrsaufkommen und boomender E-Commerce: Die Logistik in urbanen Räumen stößt zunehmend an ihre Kapazitätsgrenzen. Nicht zum ersten Mal gibt es deshalb Vorstöße, Güter zukünftig unter der Erde zu transportieren, um die Straßen obendrüber frei zu halten. Mit dem Projekt „Cargo sous terrain“ stellt der gleichnamige Schweizer Förderverein eine weitere Gütertransportlösung zur Debatte, die den Transport von Paletten, Stück- und Schüttgütern sowie Paketen unterirdisch bewältigen soll. LOGISTIK HEUTE-Redakteurin Sandra Lehmann diskutiert mit Experten aus Logistik, Wissenschaft, Stadtplanung und Wirtschaft über die Durchführbarkeit des Projektes, seine Vorteile für nachhaltigen Transport und effizientere Stadtlogistik und die Herausforderungen, die eine Umsetzung von Cargo sous terrain mit sich bringen könnte.

 

Moderatorin:

Sandra Lehmann, Redakteurin LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG, München

Teilnehmer:

Dr. Sven-Erik Jacobsen, Managing Partner, Loglay AG, Zürich

Guido Follert, Leiter Maschinen und Anlagen, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Uwe Veres-Homm, Leiter Geschäftsfeld Markt, Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS, Nürnberg

Stephan Oehler, Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, Stuttgart

Bild: Soll die logistischen Prozesse in den Städten entzerren: Das Schweizer Projekt „Cargo sous terrain“. (Foto: Cargo sous terrain)
Datum
Mittwoch, 05.10.2016, 13:00 - Mittwoch, 05.10.2016, 13:50
Ort
Messe München, EXPO REAL, Halle C2, Stand 040, Forum Let`s talk logistics

Veranstalter

Werbung