Werbung
Werbung
Werbung

Zentralisierung: Von 33 auf zwei Logistikstandorte

WMF lässt von Goodman Logistikimmobilie in Dornstadt realisieren.
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Die WMF AG, Geislingen an der Steige, fasst ihre derzeit 33 Logistikstandorte zu zwei strategischen Hauptstandorten zusammen (LOGISTIK HEUTE berichtete). Der Immobilienkonzern Goodman realisiert zu diesem Zweck eine neue 21.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie in Dornstadt, Raum Ulm, und verdoppelt damit die Lagerkapazitäten von WMF vor Ort. Der Neubau erweitert laut Goodman ein bestehendes Lager.

Kochgeschirr & Co

Die neue Immobilie umfasst 18.000 Quadratmeter Logistikfläche und wird ergänzt durch 2.000 Quadratmeter an Halbgeschossflächen für verschiedene Zwecke. Die Hallenhöhe von 12,2 Metern ermöglicht WMF die Lagerung des gesamten Artikelspektrums für Consumer Goods wie beispielsweise Besteck sowie Kochgeschirr, aber auch Kaffeemaschinen und Hotelartikel für institutionelle Kunden. An den Außenseiten befinden sich 18 Ladetore. Zur Immobilie gehören darüber hinaus rund 900 Quadratmeter für Büro- und Sozialräume. Dornstadt bietet zudem eine gute Anbindung an die A7, die A8 und die B10. Baubeginn soll noch im Januar sein. Goodman rechne mit einer Fertigstellung im dritten Quartal 2015.

Bergkamen als zweiter Standort

Das zweite Warenlager in Bergkamen wird vom Frankfurter Logistikdienstleister Schenker Deutschland AG betrieben (LOGISTIK HEUTE berichtete): Es liegt direkt an der A2 und bietet Zugang zur A1, B61 und B233. Dadurch sind vor allem der westdeutsche Markt, Belgien und die Niederlande sowie große europäische Seehäfen in Reichweite. Insgesamt werde WMF von den beiden Standorten aus die eigenen Shops, Händler und institutionelle Kunden wie Hotels in Deutschland und international mit Waren versorgen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung