Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Im Projekt „LoBOS" führt der Schweizer Lebensmittelhandelskonzern Coop Genossenschaft in Pratteln, nahe des Firmensitzes Basel, drei Produktionsbetriebe der Divisionen „Chocolat Halba", „Sunray" und „Cave" zusammen. Auf einem rund 80.000 Quadratmeter großen Areal des Entwicklungsgebietes „Salina Raurica" entsteht neben einem neuen Produktionszentrum auch ein neues automatisches Paletten-Hochregallager (HRL). Letzteres installiert die Gilgen Logistics AG mit Hauptsitz im schweizerischen Oberwangen bei Bern.

Das neue Produktionszentrum soll die Vision „CO2-neutral bis 2023“ der Coop-Gruppe unterstützen, heißt es aus Basel. Die etappenweise Inbetriebnahme ist den Plänen zufolge für die Jahre 2016 und 2017 vorgesehen. Das HRL beinhaltet künftig acht Zweimast-Regalbediengeräte mit Doppellastaufnahmemittel für die Zwischenlagerung von mehr als 41.000 Paletten.

Gilgen installiert unter anderem ein automatisches Palettenfördersystem, welches die drei Produktionsbetriebe miteinander verbindet. Zudem integrieren die Intralogistikexperten ein automatisches Puffersystem für die Zwischenlagerung von etwa 2.200 Rollbehältern mit direktem Anschluss an die Bahnhalle und an die Warenumschlagfläche im Warenein- und -ausgang.

Die Materialflüsse des Neubaus sind redundant geplant, sodass im Notfall sämtliche Transporte über die Anlage umgeleitet werden können. Die komplette Wartung der Intralogistiksysteme kann Gilgen während des laufenden Betriebs zu den normalen Arbeitszeiten durchführen.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung