Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Der Onlinehändler Zalando hat am 12. Dezember sein neues Logistikzentrum Erfurt offiziell eingeweiht. Gemeinsam mit dem Investor und Immobilienentwickler Goodman realisierte Zalando erstmals den Bau einer eigenen Logistikbasis, die auf die Anforderungen des E-Commerce-Unternehmens zugeschnitten ist. Im Rahmen der Eröffnungsfeier, an der rund 200 Gäste teilnahmen, verschickte Zalando symbolisch das erste Paket.

Der erste Bauabschnitt, der im August 2012 fertiggestellt wurde, umfasst eine Lagerfläche von 78.000 m². Inzwischen haben auch die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt begonnen: Ab Mai 2013 sollen zwei weitere Hallen zur Verfügung stehen. Das Logistikzentrum Erfurt erreicht dann eine Größe von 128.000 m². Damit wird es laut Goodman das größte E-Commerce-Lager Europas sein. 70 Mio. Euro werden in den Ausbau investiert.

Die eigene Logistik mit maßgeschneiderten Prozessen und einem selbst konzipierten Warenwirtschaftssystem habe sich für das Unternehmen definitiv zu einer Kernkompetenz entwickelt, sagte David Schröder, Logistikverantwortlicher bei Zalando, bei der Eröffnungsfeier.

Momentan sind rund 800 Mitarbeiter bei Zalando in Erfurt beschäftigt, 2013 sollen es 1.000 sein. 120.000 verschiedene Produkte sind im Sortiment. Pro Tag werden derzeit Zehntausende von Paketen verschickt. Zalando liefert von Erfurt aus in 14 europäische Länder. Neben Erfurt verfügt das Unternehmen über die beiden mit Dienstleistern betriebenen Logistikstandorte Großbeeren und Brieselang in Brandenburg. Der Grundstein für das zweite, selbst konzipierte Logistikzentrum in Mönchengladbach soll Anfang 2013 gelegt werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung