Wettbewerb: Hochschulpreis für Logistik 4.0 ausgelobt

Bewerbungsphase für den Wettbewerb des BMVI hat begonnen.
Der Hochschulpreis Güterverkehr und Logistik zeichnet innovative Lehrangebote im Bereich Logistik aus. (HDM Stuttgart)
Der Hochschulpreis Güterverkehr und Logistik zeichnet innovative Lehrangebote im Bereich Logistik aus. (HDM Stuttgart)
Sandra Lehmann

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothee Bär, hat am 20. März 2015 erneut den Hochschulpreis für Güterverkehr und Logistik des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ausgelobt. Der Preis, der in diesem Jahr unter dem Motto „Logistik 4.0: Digitalisierung als Herausforderung für Güterverkehr und Logistik“ steht, wird bereits zum dritten Mal für herausragende Lehrangebote deutscher Hochschulen im Bereich Logistik verliehen. Ziel des Wettbewerbs ist es, auf das Hochschulangebot in diesem Fachgebiet aufmerksam zu machen und mehr Nachwuchskräfte für ein einschlägiges Studium zu gewinnen.

Sieger wird im Herbst gekürt

Noch bis zum 15. Mai 2015 kann sich jede staatliche oder staatlich anerkannte deutsche Hochschule, die einen Studiengang mit logistischem Schwerpunkt anbietet, um den Preis bewerben. Die eingereichten Unterlagen werden anhand verschiedener Kriterien, unter anderem Relevanz und Vielseitigkeit des Lehrangebots sowie die Entwicklung neuer logistischer Konzepte, bewertet. Der Preisträger wird von einer Jury aus Politik, Verbänden, Wirtschaft und Wissenschaft ausgewählt und anlässlich der 5. Nationalen Konferenz Güterverkehr und Logistik im Herbst geehrt.

Schwerpunkt Digitalisierung

Der diesjährige Fokus des Wettbewerbs soll vor allem den Einfluss neuer Technologien wie Cloud Computing, Social Media und Data Analytics auf die Logistikbranche widerspiegeln und dazu beitragen, den Zusammenhang von Digitalisierung und logistischen Prozessen umfassend und frühzeitig in die Ausbildung von Nachwuchskräften einzubinden.

Printer Friendly, PDF & Email