Weiterbildung: Schulung mit E-Learning-Plattform

Greiwing Logistics for you setzt auf Digitalisierung.

Mit der E-Learning-Plattform von Greiwing lassen sich Lerninhalte von überall aus abrufen. So können Mitarbeitende einfacher geschult werden. (Foto: Greiwing logistics for you GmbH)
Mit der E-Learning-Plattform von Greiwing lassen sich Lerninhalte von überall aus abrufen. So können Mitarbeitende einfacher geschult werden. (Foto: Greiwing logistics for you GmbH)

Die Greiwing Logistics for you GmbH setzt den nächsten Baustein innerhalb ihrer Digitalisierungsstrategie: In Kooperation mit dem Forschungsprojekt „DIAMANT“, an dem mehrere Hochschulen und Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt sind, hat der Grevener Logistikspezialist eine E-Learning-Plattform in Betrieb genommen, das hat das Unternehmen am 23. August vermeldet. Dort können sich die Mitarbeitenden aus allen Abteilungen in eigenem Tempo weiterbilden. Pro Monat sollen bis zu fünf Schulungen in das System integriert werden, der Katalog soll sukzessive auch mit standortspezifischen Fortbildungen auf bis zu 100 Module erweitert werden.

„Die Sicherheit und die Kompetenzen unserer Mitarbeitenden sind eine der wichtigsten Säulen unseres Unternehmens, Schulungen an einem Ort abzuhalten wurde wegen des starken Wachstums der vergangenen Jahre aber immer schwieriger“, berichtet Tina Altner, Leiterin des Prozessmanagements der Greiwing logistics for you GmbH. Daher habe man nach einem Weg für einfache und flexible Weiterbildungen gesucht. Die Lösung: eine mehrsprachige E-Learning-Plattform, die allen Mitarbeitenden als Webversion sowie als App ortsunabhängig zur Verfügung steht. „So können die Kolleginnen und Kollegen ihrem ganz eigenen Tempo und zu den von ihnen gewünschten Zeitpunkten lernen. Gerade für unsere Berufskraftfahrenden ist das eine optimale Lösung“, ist Altner überzeugt.

Mitarbeitende mit einbezogen

Die Plattform wurde in Kooperation mit dem Forschungsprojekt DIAMANT der Universitäten Hohenheim, Bremen, Duisburg-Essen und der FOM Hochschule Essen entwickelt. Seit Dezember 2019 hat Greiwing laut eigenen Angaben an dem Projekt gearbeitet, Ende vergangenen Jahres ging das Portal in den Livebetrieb. Dabei habe man laut Altner auch die Mitarbeitenden einbezogen.

Die ersten Erfahrungen mit dem System zeigen: „Wenn man eine Schulung gestartet hat, dann ist es total einfach, diese auch zu beenden. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt Altner.

Belohnung für gute Leistungen

Als zusätzlichen Anreiz gebe es seit wenigen Tagen zudem einen Belohnungsshop, für den die Mitarbeitenden Münzen sammeln und dort gegen „Goodies“ – unter anderem Merchandise von Greiwing – einlösen können. Derzeit sind 20 Schulungen verfügbar, nach und nach werde die Plattform auf sämtliche Unternehmensbereiche erweitert.

„Wir möchten eine adäquate Betreuung der Kolleginnen und Kollegen gewährleisten und ihnen bei Problemen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen“, so Altner.

Printer Friendly, PDF & Email