Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Im Handel werden Kundenwünsche anspruchsvoller, Technologien ausgefeilter und Prozesse globaler und komplexer. Um sich für diese Themen zu rüsten, können sich Führungskräfte in Handelsunternehmen wieder ab Mai 2015 an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen im Master-Studiengang „Executive Master of Arts of Retailing (eMA R)“ berufsbegleitend weiterbilden.

Bis 31. Januar 2015 können sich alle Mitarbeiter aus Handelsunternehmen, die Mitglied im Kölner EHI Retail Institute e.V. sind, um ein Stipendium der EHI-Stiftung bewerben. Vergeben werden ein Vollstipendium im Wert von 24.900 Euro und zwei Teilstipendien (je 50 Prozent).

Der auf den Handel ausgerichtete Studiengang eMA R existiert bereits seit April 2013. Er enthält ein Auslandsmodul. Darüber hinaus müssen die Teilnehmer ein unternehmensnahes, reales Praxis-Projekt einbringen, teilt die EHI-Stiftung, Initiator des Programms, mit. In Zusammenarbeit mit Professoren unterschiedlicher Universitäten hat die Siftung die Lehrinhalte entwickelt.

Neben Kenntnissen der Betriebswirtschaftslehre und des Handelsmanagements soll der eMA R ein interdisziplinäres Curriculum vermitteln. Behandelt werden unter anderem die Themenfelder Einkaufspolitik, Innovations- und Technologiemanagement, Online- und Multichannel-Handel, Handelsinformationssysteme sowie Marketing, Käuferverhaltensforschung und Standortpolitik.

Bewerben kann sich, wer über einen ersten Hoch- oder Fachhochschulabschluss verfügt. Bewerber müssen mindestens ein Jahr zusammenhängende Berufserfahrung und zum Zeitpunkt der Immatrikulation im Mai 2015 eine handelsnahe Berufstätigkeit nachweisen. Darüber hinaus sollten sie gute Englischkenntnisse besitzen.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung