Weiterbildung: Audi kooperiert mit TH Ingolstadt

Partner starten berufsbegleitendes MBA-Studium Beschaffungsmanagement.
Redaktion (allg.)

An der Technischen Hochschule Ingolstadt startet am 11. Juli 2014 der neue MBA-Studiengang „Beschaffungsmanagement". Der Ingolstädter Autobauer Audi AG hat die Hochschule bei der Konzeption des Studiengangs, der einen Auslandsaufenthalt in China beinhaltet, beratend unterstützt.

Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Beschaffungsexperten, die über abgeschlossenes Studium und mehrere Jahre einschlägige Berufserfahrung verfügen. Ein Teil der Studienplätze ist für Mitarbeiter des Volkswagen-Konzerns reserviert. Zum Auftakt nehmen neun VW-Einkäufer teil.

Der neue Studiengang soll vermitteln, wie sich die Globalisierung, eine steigende Komplexität und der zunehmende Wettbewerbsdruck bei der Beschaffung mit einer hohen Qualität in Einklang bringen lassen.

Die jeweiligen Konzernmarken übernehmen für ihre Mitarbeiter die Studiengebühren und stellen sie für die Präsenztage frei. Die angehenden „Master of Business Administration (MBA)" müssen an 36 Tagen an der Hochschule anwesend sein.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email