Werbung
Werbung
Werbung

Wearables: Denso bringt Handschuh mit integriertem Scanner

Das Wearable soll Ergonomie und Arbeitssicherheit steigern.

Der sogenannte Smart Glove von Denso Wave besteht aus einer Handmanschette, an der ein Scanner befestigt ist. (Foto: Denso Wave)
Der sogenannte Smart Glove von Denso Wave besteht aus einer Handmanschette, an der ein Scanner befestigt ist. (Foto: Denso Wave)
Werbung
Werbung
Therese Meitinger

Denso Wave Europe bringt mit dem „SF1 Wearable“ einen sogenannten Smart Glove auf den Markt. Die Kombination aus Scanner und Handmanschette soll am Handgelenk getragen werden. Kaber Kolioutsis, Marketing Communication Specialist bei Denso Wave Europe, erklärt:

„Der größte Vorteil unseres neuen Wearables ist, dass die Nutzer beide Hände frei haben. So werden Arbeitsabläufe, zum Beispiel bei Picking-Anwendungen, erleichtert und die Arbeitssicherheit erhöht.“ Außerdem ist der SF1 nach Herstellerangaben dank seines Innenrahmens aus Magnesium zugleich robust und leicht. So soll er bis zu 3.000 Stürze aus einer Höhe von einem halben Meter überstehen.

Durch das ergonomische Design des SF1 verteilt sich laut Denso Wave dessen Gewicht, anders als bei sogenannten Ringscannern, auf der gesamten Handfläche. Kolioutsis ergänzt:

„Wer den SF1 nutzt, kann zudem intuitiv arbeiten, da das Gerät durch Vibrieren, das Blinken verschiedener LEDs oder einen Signalton zeigt, ob die entsprechenden Barcodes richtig erfasst wurden.“ Nach Herstellerangaben weist das Wearable eine Akkuleistung von bis zu 24 Stunden auf. So könnten zahlreiche Arbeitsprozesse ohne Unterbrechung durchgeführt werden. Zudem sei der SF1 mit vielen Smartgeräten kompatibel und könne über Bluetooth mit beispielsweise PC, Tablet oder Smartphone verknüpft werden. iOS, Windows und Android werden unterstützt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung