Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Versandhandel: Redcoon geht nach Thüringen

Aschaffenburger bauen bis zu 70.000 m² Logistikfläche im GVZ Erfurt.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Das Versandhandelsunternehmen Redcoon GmbH baut ein neues Logistikzentrum im Güterverkehrszentrum (GVZ) Erfurt. Denn angesichts jährlicher Wachstumsraten von rund 25 Prozent sind die Kapazitäten des 13.000 m² großen Hauptlagers am Firmensitz Aschaffenburg erschöpft. Auch ein 6.000 m² großes Außenlager kann das Mengenwachstum nicht mehr abwickeln. Bis das neue Zentrallager in Erfurt fertig ist, weicht Redcoon daher auf ein weiteres Außenlager mit 10.000 m² Fläche aus.

Künftig sollen alle Redcoon-Sendungen für Österreich, Italien, Spanien, Portugal, Niederlande, Belgien, Dänemark, Polen und Frankreich zentral in der thüringischen Landeshauptstadt abgewickelt werden. Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten in Erfurt beginnen. Der erste Bauabschnitt mit knapp 36.000 m² Logistikfläche wird den Plänen zufolge 2012 fertig sein. Sollte sich das Wachstum fortsetzen, könnte ab 2014 der Bau eines zweiten Abschnitts mit 26.000 m² Lagerfläche starten. In mehreren Stufen kann die Logistikfläche auf insgesamt 60.000 bis 70.000 m² ausgebaut werden.

Laut Redcoon haben öffentliche Zuschüsse bei der Standortentscheidung nur eine untergeordnete Rolle gespielt. Denn in der Heimatregion Aschaffenburg hätte ein Neubauvorhaben dieser Größe nur mit Kompromissen realisiert werden können. Je nach Saison rechnet Redcoon in Erfurt mit bis zu 500 neuen Arbeitsplätzen. Zum Start will das Unternehmen etwa 300 bis 350 Mitarbeiter einstellen.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung