Versandhandel: Media Markt geht ins Netz

Fiege steuert Logistik für neuen Elektronik-Onlineshop in Deutschland.
Redaktion (allg.)

Die Media Markt E-Business GmbH, Ingolstadt, hat am 16. Januar 2012 eine eigene Internetplattform für den Versandhandel im deutschen Markt eröffnet. Die gesamte E-Commerce-Logistik wickelt der Grevener Fulfilment-Dienstleister Fiege Stiftung & Co. KG für den Elektronikeinzelhändler in seinem „Mega Center" in Erfurt ab. In dem Logistikzentrum werden alle im Web gehandelten Produkte von Media Markt in Deutschland angeliefert, geprüft, gelagert, kommissioniert, verpackt und über Dienstleister versendet.

Das Produktportfolio reicht vom Flachbildschirm über Kühlschranke bis hin zu USB-Sticks. Bis 18 Uhr bestellte und lagernde Ware verlässt laut dem Dienstleister noch am selben Tag das Lager in Erfurt und wird je nach Kundenwunsch direkt den Endkunden oder einem bei der Bestellung angegebenen Media Markt zugestellt.

Zusätzlich zum normalen Versand bietet Fiege ein Zwei-Mann-Handling für Großgeräte an. Auch die Retourenlogistik sowie verschiedene Mehrwertservices übernimmt der Kontraktlogistikdienstleister. Daneben betreuen die Grevener bereits seit 2010 die Webshops von Media Markt in den Niederlanden und in Österreich. Im Oktober 2011 ging zuletzt die Schwesterfirma Saturn online GmbH, Ingolstadt, ins Netz, deren Logistikaktivitäten ebenfalls Fiege abwickelt.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Premium