Verpackung: Raja und Ranpak kooperieren

Gemeinsam wollen die Unternehmen papierbasierte Verpackungsmaterialien entwickeln.

Werner Meier-Ansari, Sales Director EMEA & Brazil, Ranpak, und Catherine Cambier, Managing Director, Raja Packaging and Industrial Equipment. (Foto: Raja)
Werner Meier-Ansari, Sales Director EMEA & Brazil, Ranpak, und Catherine Cambier, Managing Director, Raja Packaging and Industrial Equipment. (Foto: Raja)
Sandra Lehmann

Die beiden Verpackungsanbieter Raja und Ranpak haben ein neues Geschäftsabkommen unterzeichnet. Das geht aus einer Pressemitteilung von Raja hervor. Ziel ist es demnach, den Vertrieb von nachhaltigen, papierbasierten Verpackungsmaterialien in Europa zu fördern. Diese sollen Produkte während des Transports vor äußeren Stößen und Temperaturschwankungen schützen und werden vor allem im E-Commerce und in industriellen Lieferketten eingesetzt.

Die Zusammenarbeit umfasst folgende Abmachungen:

  • Kooperation von Raja und Ranpak bei der Entwicklung neuer Papierverpackungslösungen; Zusammenarbeit mit dem Forschungs- und Entwicklungszentrum von Ranpak in Kerkrade, Niederlande, sowie Integration von Kundenwünschen
  • Vermarktung neuer Verpackungslösungen für temperaturempfindliche Produkte (Lebensmittel, Medikamente), wie etwa die isolierte Verpackungslösung „RecyCold Climaliner“
  • Anstellung 20 weiterer Spezialisten durch Raja, die Kunden bei der optimierten Umsetzung von Schutzverpackungen und Hohlraumfüllungen auf Papierbasis beraten

Die zwischen Raja und Ranpak getroffene Vereinbarung entspreche der steigenden Nachfrage nach Alternativen zu Kunststoffverpackungen. Eine neue EU-Verpackungsverordnung gibt den Mitgliedsstatten bis 2030 ein Ziel von 100 Prozent recycelbaren Verpackungen vor.

„Die Kooperation mit Ranpak ermöglicht es Raja, in Europa ein einzigartiges Know-how im Bereich papierbasierter Füllmaterialien zu entwickeln. Unternehmen tendieren zunehmend dazu, leicht recycelbare Verpackungen zu verwenden, wobei die Bedürfnisse der Kunden vielfältig sind. So wollen manche Kunden ihre Prozesse zur Verpackung der Produkte automatisieren, andere nicht. Unser Ziel ist es, jedem Kunden in ganz Europa das gleiche Maß an Service, Qualität und technischem Know-how zu bieten“, erläutert Catherine Cambier, Geschäftsführerin für Packaging and Industrial Equipment der Raja-Gruppe.

Raja und Ranpak verbindet eine langjährige Partnerschaft. Bereits in den 1980er Jahren war Raja nach eigenen Angaben der erste Händler, der Ranpak-Verpackungssysteme in Europa anbot. Seitdem habe Raja mehrere Tausend dieser Systeme in 17 Ländern verkauft und installiert.