Verpackung: Maßgeschneiderte Kartons

Steinbach-Errani mit neuem Volumenoptimierungssystem.
Die volumenoptimierte Verarbeitung von Kartonagen kann helfen, Waren sicherer und platzsparender zu versenden. (Symbolbild: vdw)
Die volumenoptimierte Verarbeitung von Kartonagen kann helfen, Waren sicherer und platzsparender zu versenden. (Symbolbild: vdw)
Sandra Lehmann

Die Steinbach-Errani GmbH hat nach eigenen Aussagen eine Anlage zur Volumenoptimierung von Kartonagen an einen namhaften deutschen Versender ausgeliefert.

Ohne festen Riller

Laut Unternehmensangaben kann die Anlage Kartonabmessungen von 400 mal 600 Millimetern im Grundmaß und chaotisch zulaufenden Kartonhöhen von 140 bis 300 Millimetern volumenoptimiert verarbeiten. Dafür, so Steinbach-Errani, transportiert ein servomotorisch angetriebenes System die Kartons bis zum Multifunktionskopf der Anlage, der aus verfahrbaren Rillern und Messern, einer mechanischen Höhenabtastplatte sowie einem integrierten Gegenhaltrahmen besteht.

12 Kartons pro Minute

Nachdem die Kartonseiten eingeschlagen und miteinander verklebt wurden, werden sie, wie das Unternehmen berichtet, mit einem Deckel verschlossen. Dazu könne sich die Anlage aus fünf Deckelmagazinen mit jeweils unterschiedlichem Aufdruck bedienen. Mit dieser Konfiguration kommt die Anlage nach Unternehmensangaben auf eine Schlagzahl von zwölf Kartons pro Minute; wird nur ein Deckelmagazin genutzt, ließe sich die Frequenz auf 13 bis 14 Stück erhöhen.

Printer Friendly, PDF & Email