Verpackung: GLS ist neuer Partner von Hey Circle

Kunden des KEP-Dienstleisters können sich künftig neben dem klassischen Versandkarton auch für eine Mehrweglösung entscheiden.

Der KEP-Dienstleister GLS nutzt ab sofort Mehrwegverpackungen von Hey Circle. (Foto: Hey Circle)
Der KEP-Dienstleister GLS nutzt ab sofort Mehrwegverpackungen von Hey Circle. (Foto: Hey Circle)
Sandra Lehmann

Der KEP-Anbieter GLS Germany hat eine strategische Partnerschaft mit Hey Circle, Pionier im Bereich Mehrweg-Versandlösungen, bekannt gegeben. Ziel der Kooperation ist es nach Unternehmensangaben, GLS-Kunden gezielt über die Mehrwegversandoptionen von Hey Circle zu informieren und so eine umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Einwegkarton zu schaffen. Mit der Zusammenarbeit wollen die beiden Unternehmen den nächsten Schritt in Richtung einer zukunftsfähigen Logistikwirtschaft gehen und einen Mehrwert mit Skalierbarkeitsfaktor schaffen.

Hey Circle möchte mit seiner Mehrweg-Versandlösung nach eigenen Aussagen E-Commerce und Intralogistik optimieren: Die recycelbaren Boxen und Taschen seien leicht, robust, faltbar und sparen im Vergleich zum Einwegkarton bis zu 94 Prozent Abfall und 76 Prozent CO2-Emissionen. Mit der Plug’n Play IT-Lösung lasse sich der Mehrweg einfach im Shop von Partnern und Kunden integrieren.

Auch für teilautomatisierte Lager

Die Mehrweg-Versandboxen und Mehrweg-Versandtaschen von Hey Circle wurden bei GLS eingehend getestet. Das Fazit: Sie lassen sich mindestens so einfach handhaben wie herkömmliche Paketkartons. Die Produkte von Hey Circle erfüllen die GLS Anforderungen nach Eigenangaben nicht nur, sondern zeichneten sich auch durch ihre Laufbandfähigkeit, Wartungsarmut, Wasser- und Schmutzresistenz sowie ihre Eignung für teilautomatisierte Lager aus.

Mehrweg-Versandverpackungen in vielen Größen und transparenten Kosten

  • Die Kosten für den Versand über das GLS-Netzwerk sind für Einweg- und Mehrwegverpackung identisch.
  • Die monatlichen Mietkosten für eine Mehrweg-Verpackung sind vergleichbar mit dem Anschaffungspreis eines neu produzierten Einwegkartons.

Folgende wiederverwendbare Versandboxen und Versandtaschen von Hey Circle können über GLS genutzt werden:

  • Hey Circle Tasche S, M, L (7.800-24.400 Quadratzentimeter Volumen)
  • Hey Circle Box XS, M, L, XL (bis zu 45.400 Quadratzentimeter Volumen)
  • Weitere Größen sind bereits in Entwicklung oder können auf Anfrage produziert werden. Hey Circle Taschen und Boxen im Überblick

Wiederverwendung und Recycling:

  • Mindestens 100 Mal wiederverwendbar (circa 50 Umläufe)
  • Recycling in PP und PET nach End of Life o Bei 50 Umläufen bis zu 76 Prozent CO2-Emissionen und 94 Prozent Abfall weniger

Leicht und robust:

  • Innenplatten in Wabenstruktur für Leichtigkeit und Robustheit
  • Integrierter Reißverschluss, kein Klebeband erforderlich o Rückstandslose Entfernung von Etiketten
  • Wiederaufbereitung leicht beschädigter Produkte

Passform:

  • Halteriemen und acht verschiedene Größen
  • Kein Versand von Luft, weniger Polstermaterial benötigt

„Die Nachhaltigkeit ist seit vielen Jahren Kern unserer DNA und längst gelebte Praxis. Wir freuen uns deshalb umso mehr über die Partnerschaft mit Hey Circle, wodurch wir unser Produktportfolio um einen innovativen Service erweitern. Gemeinsam schonen wir Ressourcen und verbreiten das Konzept fortschrittlicher Versandlösungen“, so Tasja Werle, Product Managerin GLS.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit GLS! Gemeinsam setzen wir uns für den nachhaltigen Paketversand ein und reduzieren Abfall und CO2-Emissionen mit jeder Versendung. Wir wollen Unternehmen unkompliziert an unseren Mehrweg-Versandlösungen teilhaben lassen, um den größtmöglichen Impact zu erzielen“, fasst Doris Diebold, Founder und CEO von Hey Circle zusammen. „Wichtig ist der gemeinsame Ansatz, um die Lösung zu skalieren; die Kooperation mit GLS passt gut in unsere Wachstumsstrategie.“