Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Umweltschutz: Logistikgelände naturnah umgestalten

In Hannover unterstützt Arvato Supply Chain Solutions das Projekt „Förderung der Biodiversität auf Betriebsflächen“ des NABU.

In Bemerode an Kronsberg haben NABU und Arvato Supply Chain Solutions den Rasen in eine Blumenwiese verwandelt. (Foto: Arvato Supply Chain Solutions)
In Bemerode an Kronsberg haben NABU und Arvato Supply Chain Solutions den Rasen in eine Blumenwiese verwandelt. (Foto: Arvato Supply Chain Solutions)
Melanie Endres

Arvato Supply Chain Solutions unterstützt das vom NABU Niedersachsen gestartete Projekt zur „Förderung der Biodiversität auf Betriebsflächen“. Wie der Logistiker kürzlich bekannt gab, hat das Unternehmen das Außengelände des 50.000 Quadratmeter großen Logistikzentrums Hannover Messe im Stadtteil Bemerode naturnah gemeinsam mit dem NABU umgestaltet.

„Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie“, sagt Heiko Pikal, Director Central Services von Arvato Supply Chain Solutions. „Als wir vom neuen NABU-Projekt hörten, war für uns schnell klar, dass wir uns beteiligen.“

So hat sich der weltweit agierende Supply Chain Management- und E-Commerce-Dienstleister nach eigenen Angaben zum Ziel gesetzt, bis 2030 vollständig klimaneutral zu sein. Dazu sollen 100 Prozent des Stromverbrauchs auf Ökostrom umgestellt, die Treibhausgase um 50 Prozent reduziert und der Umweltschutz mit weiteren Maßnahmen gefördert werden.

Biodiversität fördern

Der Logistikstandort in Bemerode am Kronsberg, in dem überwiegend Online-Bestellungen für den Modehandel abgewickelt werden, bietet der Mitteilung zufolge ein hohes Potenzial, um neuen Lebensraum für die heimische Pflanzen- und Tierwelt zu schaffen und so die lokale Biodiversität zu fördern.

„Es gibt auf dem Gelände einen großen Anteil an Grünflächen, die zu blumenreichen Wiesen umgestaltet werden konnten beziehungsweise durch ein Mähmanagement noch umgewandelt werden, um Insekten, Vögeln und Igeln reichlich Nahrung zu bieten“¸ erläutert NABU-Projektleiterin Sabrina Schmidt.

Vom Rasen zur Blumenwiese

Konkret ist jetzt auf mehreren Aktionsflächen eine naturnahe Umgestaltung erfolgt: Um die Rasenflächen, die das Logistikzentrum und den Parkplatz umgeben, in eine Blumenwiese zu verwandeln, wurde laut Arvato vom NABU ein verbessertes Mähmanagement entwickelt. Die Grasnarben der Flächen wurden ausreichend gelockert sowie Blumen und Wildkräuter eingesät. Darüber hinaus wurden auf dem rund zweieinhalb Meter breiten Grünstreifen neben dem Fußweg, der zum Eingang, zum Parkplatz und zur Straßenbahn führt, Nistkästen aufgestellt, ein Reisighaufen angelegt und eine Hecke aus heimischen Kleinsträuchern mit unterschiedlichen Blühzeiten gepflanzt.

Schmidt dazu: „Die neu gestalteten Flächen tragen zur Umweltbildung bei und bieten auch Tieren aus dem benachbarten Gebiet am Kronsberg, speziell Brutvögeln, zusätzlichen Lebensraum.“

Inklusive Infotafel

Aufgestellt wurde auch eine ausführlich bebilderte Infotafel, die den Nutzen der einzelnen Maßnahmen für die Umwelt beschreibt, gleichzeitig aber auch die Mitarbeiter zu eigenem ökologischen Handeln anregen soll. Den Aufwand für die naturnahe Gestaltung teilen sich den Angaben zufolge der NABU und Arvato Supply Chain Solutions. Während Arvato die Kosten für die Umwandlung in eine Blumenwiese übernehme, trage der NABU Niedersachsen beziehungsweise der Förderer, die Deutsche Postcode Lotterie, die anderen Kosten.

Printer Friendly, PDF & Email