Umfirmierung: Aus EK Automation wird EK Robotics

Der Transportrobotik-Spezialist hat zugleich sein Brand Design angepasst und will sein Markenprofil schärfen.

Das Infinity-Zeichen findet sich als neues Logo auf den FTS von EK Robotics. (Foto: EK Robotics)
Das Infinity-Zeichen findet sich als neues Logo auf den FTS von EK Robotics. (Foto: EK Robotics)
Therese Meitinger

Seit 1. Juli 2021 operiert das Rosengartener Unternehmen EK Automation als EK Robotics. Mit einem geschärften Markenprofil, einem überarbeiteten Brand Design und neuem Firmennamen, will sich der Hersteller von Transportrobotik für Produktions- und Lagerlogistik laut einer Pressemitteilung neu aufstellen: Als zentrales Element der neuen Markenidentität und Kommunikation stehe das Infinity-Zeichen als neues Logo, heißt es. Die Vielzahl von Farben und die Visualisierung der unendlichen Möglichkeiten durch mehrere Linien in einem funktionierenden Kreislauf sollen den Look der „Infinite colors of transport“ formen und zeitgleich den Claim bilden, der die Expertise des unabhängigen Familienunternehmens herausstellt.

„Mit dem neuen Markenauftritt untermauern wir unser Bekenntnis zu kompromissloser Qualität, einem einzigartigen Produktdesign sowie unseren Anspruch, jedem Unternehmen eine optimale und absolut verlässliche Lösung zu bieten“, erklärt Andreas Böttner, CEO von EK Robotics.

Weiterführende Inhalte

Zur Neuausrichtung der Marke gehört der Mitteilung zufolge auch die Erweiterung des Angebotsportfolios um weitere Standardprodukte sowie die kontinuierliche Ausweitung globaler Präsenz. Mit eigenen Produkten und einem stetig wachsenden Servicenetz von Transportrobotik-Spezialisten, strebe EK Robotics die Erschließung weiterer Marktgebiete im Bereich der Transportroboter und -systeme an, so der Anbieter.

Printer Friendly, PDF & Email