Übernahme: Zuwachs bei Transnorm

Fördertechnikspezialist kauft Hersteller von Be- und Entlademodulen.
Der britische Modulhersteller Sovex gehört seit Kurzem zur deutschen Transnorm Gruppe. (Foto: Sovex)
Der britische Modulhersteller Sovex gehört seit Kurzem zur deutschen Transnorm Gruppe. (Foto: Sovex)
Sandra Lehmann

Die Transnorm System GmbH, ein Spezialist für die Fertigung von Kurvengurten und Fördertechniksystemen mit Sitz in Harsum, hat das britische Unternehmen Sovex Ltd., Prenton, erworben. Das gab Transnorm am 13. August bekannt.

Neuzugang mit solidem Umsatz

Die 2002 gegründete Sovex fertigt Module und Fördertechniksysteme zum Be- und Entladen von Lkw in Paket- und Logistikzentren. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von mehr als 20 Millionen Pfund (etwa 28 Millionen Euro) und betreibt neben dem Hauptsitz und einer Fabrik in Großbritannien weitere Niederlassungen und Produktionsstätten in Malaysia, den USA sowie in den Niederlanden.

Mitbegründer verbleiben im Unternehmen

Nach Angaben der Transnorm Geschäftsführung hat das Unternehmen 100 Prozent der Geschäftsanteile von Sovex erworben und wird den Modulhersteller in die eigene Unternehmensgruppe eingliedern. Die beiden Sovex-Gründungsmitglieder David Lindfield und Malcom Dooley werden nach Aussagen von Transnorm auch weiterhin aktiv im Unternehmen vertreten sein.

Produktportfolio erweitern

Nach Unternehmensangaben möchte Transnorm mit dem Zukauf von Sovex das eigene Produktportfolio ergänzen und vor allem im Bereich E-Commerce und Intralogistik wachsen. Im Gegenzug möchte Transnorm Sovex beim Ausbau des internationalen Geschäfts unterstützen.

Printer Friendly, PDF & Email