Übernahme: VanRiet firmiert jetzt unter MHS

Integration des niederländischen Intralogistikanbieters durch MHS Global abgeschlossen.

Der Intralogistikanbieter VanRiet firmiert seit dem 1. Januar unter dem Namen MHS. (Foto: MHS)
Der Intralogistikanbieter VanRiet firmiert seit dem 1. Januar unter dem Namen MHS. (Foto: MHS)
Sandra Lehmann

Der niederländische Systemintegrator VanRiet Material Handling Systems BV firmiert seit dem 1. Januar 2020 unter dem neuen Unternehmensnahmen Material Handling Systems Inc. (MHS). Damit ist der letzte Schritt im Übernahmeprozess durch den Materialfluss-Full-Service-Anbieter MHS Global erfolgt. Das gab die Konzernmutter mit Sitz in Louisville, Kentucky (USA) am 13. Februar bekannt. Bereits 2018 waren 100 Prozent der Firmenanteile von VanRiet in den Besitz der Amerikaner übergegangen.

Integration von OCM

Ebenfalls Teil der MHS-Familie ist nun OCM SpA, ein italienischer Anbieter von modulareren Bauteilen und Sortiertechnik. Mit dem Abschluss der Integration beider Unternehmen tritt MHS Global nach eigenen Angaben weltweit als One-Stop-Shop für Materialflussautomatisierung und Softwarelösungen auf. Kunden sollen demnach unter einem Markendach alle Produkte und Dienstleistungen der ehemals getrennten Häuser VanRiet, OCM und MHS erhalten. Erstmals präsentiert wird das gemeinsame Portfolio auf der Intralogistikmesse LogiMAT, die vom 10. bis 12. März in Stuttgart stattfindet (Halle 1, Stand G05).

„Die Zusammenführung der bisherigen Marken in eine gemeinsame MHS-Identität ist ein wichtiger Schritt, um unser breit gefächertes Produktportfolio einheitlich dazustellen und eine weltweit durchgängige Kundenbetreuung sicherzustellen“, sagt Markus Augeneder, CEO von MHS International, der für die MHS-Aktivitäten außerhalb der USA verantwortlich ist. „Seitdem VanRiet und OCM Teil der MHS-Familie sind, haben sie unsere Unternehmenswerte Zuverlässigkeit, Vertrauen und Innovation untermauert und die kontinuierliche globale Expansion von MHS unterstützt.“

Mit der Ansiedlung des ersten Büros in Europa im November 2017 und der Übernahme der niederländischen VanRiet sowie der italienischen OCM ein Jahr später hat MHS eigenen Aussagen zufolge seine Präsenz in Europa und China verstärkt. In den folgenden Jahren habe das Unternehmen insbesondere die Forschung und die Entwicklung neuer Technologien vorangetrieben. Beim Vertrieb der Automatisierungslösungen profitierte MHS dabei nach Eigenangaben von den lokalen Kenntnissen von VanRiet und OCM.

Printer Friendly, PDF & Email