Werbung
Werbung
Werbung

Übernahme: UPS schluckt TNT

Deal setzt Deutsche Post DHL unter Druck.
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl

Der amerikanische KEP-Konzern UPS will den holländischen Wettbewerber TNT Express für 5,16 Mrd. Euro übernehmen. Die Firmen bestätigten am 19. März das Angebot. Die US-Amerikaner hatten es unlängst auf 9,50 Euro je Aktie erhöht, was einem Aufschlag von 53,7 Prozent im Vergleich zum Aktienkurs vom 16. Februar 2012 entspricht. Vorstand und Aufsichtsrat des holländischen Unternehmens wollen den Aktionären jetzt die Annahme der Offerte ans Herz legen. TNT Express war Mitte 2011 vom Briefgeschäft der niederländischen Post abgespalten worden. Mit einem Marktanteil von 18 Prozent ist das Unternehmen in Europa führend vor DHL, der Tochter der Deutschen Post, die auf 15 Prozent kommt. Die Amerikaner umwerben die europäische Firma schon seit mehreren Jahren.

TNT kämpfte zuletzt mit Problemen und Verlusten. Zwar steigerten die Holländer 2011 den Umsatz um etwa drei Prozent auf 7,2 Mrd. Euro, sie rutschten aber unter dem Strich mit 270 Mio. Euro weit in die Verlustzone. Der Aktienkurs sank seit der Abspaltung im vergangenen Jahr deutlich. Aus diesem Grund hatte es unter Investoren immer wieder Rufe nach einem größeren Partner gegeben.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung