Werbung
Werbung
Werbung

Übernahme: UPS baut Dienstleistungen im Pharmabereich aus

Versender übernimmt den US-Pharmadienstleister Marken.
Mit der Übernahme von Marken möchte UPS seine Logistikdienstleistungen für Klinische Studien ausbauen. (Foto: UPS)
Mit der Übernahme von Marken möchte UPS seine Logistikdienstleistungen für Klinische Studien ausbauen. (Foto: UPS)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der KEP-Spezialist UPS hat Marken, einen US-amerikanischen Logistikdienstleister aus dem Bereich Pharma und Lifescience, übernommen. Das gab das Unternehmen mit Hauptsitz in Atlanta (USA) am 7. November der Presse gegenüber bekannt. Die Transaktion wird zum 31. Dezember 2016 vollzogen. Danach wird Marken als einhundertprozentige Tochter von UPS weitergeführt.

Ausbau des eigenen Portfolios

Mit der Akquise des Unternehmens, das auf das Supply Chain Management für klinische Studien spezialisiert ist, möchte UPS nach eigenen Angaben sein Portfolio im Pharmabereich ausbauen. Mithilfe des Know-hows von Marken sei unter anderem geplant, neue Logistik- und Supply Chain Services für Kunden aus diesem Wirtschaftszweig anzubieten.

Versorgung für Klinische Studien

Bereits im Juli dieses Jahres hatte der Konzern sein Angebot im Bereich Healthcare erweitert und in verbesserte temperaturgeführte Transporte, 24-Stunden-Überwachung und neue Verpackungstechnologien für Medizinprodukte investiert. Nach eigenen Angaben besitzt das Unternehmen rund 100 Logistikstandorte weltweit, die speziell auf die Versorgung Klinischer Studien mit Materialien und Geräten ausgelegt sind.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung