Übernahme: Sovereign Speed kauft Businesswings

Mit der Akquise der Kasseler Fluggesellschaft will der KEP-Dienstleister in die Luftfracht einsteigen.

Sovereign Speed nimmt den Luftfracht-Markt ins Visier. (Foto: Sovereign Speed)
Sovereign Speed nimmt den Luftfracht-Markt ins Visier. (Foto: Sovereign Speed)
Therese Meitinger

Der auf Overnight-Transporte spezialisierte Transportdienstleister Sovereign Speed GmbH hat bekanntgegeben, im Dezember die Kasseler Charterfluggesellschaft Businesswings GmbH übernommen zu haben. Mit der Akquise wolle man seine Position als „Express-Logistiker“ ausbauen und könne seinen Kunden ab sofort neben Direktfahrten und Übernacht-Transporten auch Air Charter als Service anbieten.

„Für uns handelt es sich um eine strategische Investition, da sich die Kundenlösungen von Sovereign Speed, insbesondere das europäische Express-Netzwerk und die Vor- und Nachläufe, perfekt mit denen von Businesswings zusammenführen lassen“, begründet Gruppengeschäftsführer Frank Liebelt. Das bisher inhabergeführte Unternehmen Businesswings soll sich mit dem Verkauf, der im Zuge einer altersbedingten Nachfolgeregelung zustande kam, als Tochtergesellschaft in die Sovereign-Gruppe eingliedern.

Dabei bleibe Businesswings in seinen bisherigen Strukturen bestehen, so Sovereign Speed. Auch die aktuell 20 Mitarbeiter und Geschäftsführer Jens Maecker sollen dem Unternehmen, das seit mehr als 25 Jahren über ein unbefristetes Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC) verfügt, demnach erhalten bleiben. „Wir freuen uns, den Kurs von Businesswings beizubehalten und das sehr gut laufenden Geschäftsmodell mit dem bestehenden Team fortzuführen“, betont Liebelt. Businesswings ist nach Unternehmensangaben ausschließlich für andere Transport- und Logistikunternehmen tätig – dieser Grundsatz soll auch künftig verfolgt werden.

Printer Friendly, PDF & Email