Übernahme: Pfenning Logistics kauft Supply-Chain-Dienstleister Sonima

Mit der Übernahme will der Kontraktlogistikdienstleister sein Portfolio im Automotive-Bereich erweitern.

Sonima hat sich auf Value-Added-Dienstleistungen für die Automotive-Industrie spezialisiert. (Foto: Pfenning Logistics)
Sonima hat sich auf Value-Added-Dienstleistungen für die Automotive-Industrie spezialisiert. (Foto: Pfenning Logistics)
Therese Meitinger

Die Heddesheimer Pfenning Logistics Group hat zum 1. Juli 2021 die Sonima-Gruppe erworben. Das wurde am 20. Juli bekannt. Mit der Übernahme will der Logistikdienstleister einer Pressemitteilung zufolge seine Supply-Chain-Kompetenz stärken und die Mehrwertdienstleistungen mit Schwerpunkt auf die Fahrzeugindustrie weiter ausbauen.

Die Sonima GmbH mit Hauptsitz in Göllheim, Rheinland-Pfalz, ist demnach mit Wirkung zum 1. Juli 2021 zu 100 Prozent in die KMP Holding GmbH mit Hauptsitz in Heddesheim, integriert worden. Sonima wurde nach Eigenangaben 2005 von Niels Treiber gegründet und ist auf Logistik- und Supply-Chain-Dienstleistungen mit Schwerpunkt auf die Automobil-, Zuliefer- und Mobilitätsindustrie spezialisiert. Neben Logistikdienstleistungen biete die Sonima Gruppe weiterführende Services wie Teilereinigung, Umpacken, Qualitätskontrollen bis hin zur Weiterverarbeitung der Teile durch Montage von Baugruppen und CNC Bearbeitung an, so die Mitteilung. Datenmanagement, Supply Chain Beratung und Resident Engineering zählen ebenfalls zum Leistungsportfolio.  

Sonima soll weiter eigenständig geführt werden

Sonima verfügt über Niederlassungen in Polen, Ungarn und Schweden. Die Gruppe erzielte nach Eigenangaben in 2020 einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro und beschäftigt rund 300 Mitarbeiter. Insgesamt verfüge Sonima über 25.000 Quadratmeter Produktions- und Logistikfläche, heißt es. Zum Kundenstamm zählen neben OEM und Zulieferern auch Hersteller von Landmaschinen, Flurförderzeugen und anderen mobilen Gerätschaften.

Sonima soll nach der Übernahme weiter eigenständig und mit eigener Marke am Markt agieren, für Management und Belegschaft ändere sich nichts, so Pfenning Logistics. Niels Treiber soll als Generalbevollmächtigter die Sonima-Gruppe in projektspezifischen und vertrieblichen Aufgaben und Fragestellungen weiterhin begleiten.

Karl-Martin Pfenning, Inhaber und Geschäftsführender Gesellschafter der Pfenning Logistics Group, zeigt sich sehr zufrieden mit der Akquisition des Supply-Chain-Spezialisten:

„Sonima passt vom Dienstleistungsportfolio und als inhabergeführtes Unternehmen mit ähnlicher Kultur hervorragend zu uns. Auch wir erbringen bereits seit den 90er-Jahren weitreichende Mehrwertdienstleistungen im Bereich Automotive und Zulieferindustrie, bis hin zu Montage und Karosseriebau. Diese Expertise werden wir mit Sonima nachhaltig stärken, um den Kundenanforderungen gemeinsam weiterhin effizient zu begegnen.“

Printer Friendly, PDF & Email