Werbung
Werbung
Werbung

Übernahme: Japan Post steht vor Milliarden-Deal

Mit dem Kauf von Toll Holdings will der Logistiker in die Top 5 der Welt aufsteigen.
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Die Japan Post Co. Ltd. mit Hauptsitz in Tokyo hat den Aktionären der australischen Toll Holdings Limited, Melbourne, ein Milliarden-Angebot unterbreitet: Für insgesamt 6,486 Milliarden Australische Dollar (etwa 4,4 Milliarden Euro) will der japanische Logistiker sein australisches Pendant übernehmen und damit in die Top 5 der weltweit größten Logistikunternehmen aufsteigen.

Auf dem Weg zum "führenden Weltkonzern"

Toll-Vorstandsvorsitzender Ray Horsburgh nannte das Übernahmeangebot eine „starke Kombination“ aus dem Post- und Logistikunternehmen Japan Post und der größten unabhängigen Logistikgruppe im Asien-Pazifik-Raum Toll Holdings. Das Ziel ist laut Toru Takahashi, CEO von Japan Post, durch die Ausweitung der Geschäfte zum „führenden Weltkonzern“ zu werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung