Transportlogistik: Neuer Gebrüder Weiss-Standort in Christchurch

Der Standort ist der zweite des Logistikers auf der Südinsel.

Der Transportdienstleister Gebrüder Weiss erweitert sein Netzwerk mit einem neuen Standort im neuseeländischen Christchurch. (Symbolbild: Gebrüder Weiss)
Der Transportdienstleister Gebrüder Weiss erweitert sein Netzwerk mit einem neuen Standort im neuseeländischen Christchurch. (Symbolbild: Gebrüder Weiss)
Melanie Endres
(erschienen bei Transport von Daniela Kohnen)

Gebrüder Weiss hat am 12. Oktober sein weltweites Air & Sea-Netzwerk gestärkt und seinen neuen Standort für Luft- und Seefracht-Dienstleistungen in der größten Stadt auf der Südinsel Neuseelands in Betrieb genommen. Wie das Transportunternehmen verkündet hat, ist Christchurch nach Auckland der zweite Standort, den der weltweit agierende Transport- und Logistikdienstleister in diesem Jahr in Neuseeland aufgenommen hat. Gebrüder Weiss wolle damit laut eigenen Angaben sein lokales Netzwerk in Down Under und in der Region East Asia/Oceania weiter ausbauen. Der Standort mit dem Christchurch International Airport als wichtiges Drehkreuz für Air New Zealand im Süden des Landes, sowie dem Seehafen Lyttelton Port, der über ein modernes Containerterminal verfügt, ist damit optimal an die Wirtschaftszentren im Norden Neuseelands und an internationale Märkte angebunden, hieß es aus dem Unternehmen. Michael Zankel, Regionalleiter East Asia/Oceania bei Gebrüder Weiss:

„Die Expansion nach Neuseeland und Australien war ein weiterer Meilenstein in unserer Strategie für den asiatisch-pazifischen Raum. Wir sind mit unserem Markteintritt im Juli dieses Jahres gut auf der Südhalbkugel gestartet und freuen uns, nur wenige Monate später einen weiteren Standort eröffnen zu können. Gebrüder Weiss ist nun in den wichtigsten Wirtschafts-Regionen des Inselstaates vertreten und kann maßgeschneiderte Lösungen für Door-to-Door-Transporte im Air & Sea-Bereich und für Projektaufträge anbieten.“

Hauptaugenmerk auf Importen

Das Hauptaugenmerk liege dabei auf Importen aus den USA, Europa und insbesondere aus asiatischen Märkten wie China und Japan. Seit Anfang Juli 2020 wickelt der Logistikdienstleisterlaut eigenen Angaben Luft- und Seefrachttransporte über eigene Standorte in Australien und Neuseeland ab. Mit insgesamt 19 Mitarbeitern ist er in Neuseeland, Auckland, und neu in Christchurch sowie in Australien mit Melbourne und Sydney vertreten. Die neuseeländische Wirtschaft sei breit aufgestellt und profitiere von einem vielfältigen Branchenmix, wobei die Land- und Forstwirtschaft sowie der seit Jahren boomende Technologiesektor stark vertreten sind. Der Ballungsraum Christchurch ist neben Nahrungsmittelverarbeitung und Maschinenbau ein Cluster für die Elektronikindustrie, so Gebrüder Weiss.

Printer Friendly, PDF & Email