Werbung
Werbung
Werbung

Transport: Schäden digital erfasst

Rafi GmbH setzt auf SmapOne-App.
Der Bauelementehersteller Rafi GmbH handhabt sein Schadenmanagement jetzt mithilfe einer Plattformlösung von SmapOne. (Symbolbild: Industrieblick/Adobe Stock)
Der Bauelementehersteller Rafi GmbH handhabt sein Schadenmanagement jetzt mithilfe einer Plattformlösung von SmapOne. (Symbolbild: Industrieblick/Adobe Stock)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Bauelementehersteller Rafi GmbH & Co. KG nutzt seit April dieses Jahres eine digitale Lösung des Start-ups SmapOne, um seine Wareneingangsprozesse effizienter zu gestalten. Wie SmapOne mitteilt, hat Rafi mithilfe der Plattform eine eigene App erstellt, die es möglich macht, Transportschäden im Wareneingang digital zu erfassen.

Gesamter Prozess in einer App

Hat der Hersteller Transportschäden nach eigenen Angaben zuvor in mehreren zum Teil analogen Schritten erfasst, werde die Schadensaufnahme heute durchgehend digital durchgeführt. „Mit Hilfe von SmapOne können wir den gesamten Prozess der Transportschadenaufnahme bestehend aus Dateneingabe, Bildaufnahmen und digitaler Unterschrift zusammengefasst in einer App abbilden. Damit sparen wir sowohl beim Erfassen wie auch beim Auswerten der Daten kostbare Zeit, die wir an anderen Stellen sinnvoller einplanen können", so Jürgen Schaplow, Teamleiter Wareneingang und Reklamationsmanagement, Lieferanten Logistik bei Rafi.

Schnellere Rückmeldung

Laut SmapOne verkürze die Lösung nicht nur die benötige Zeit für eine Schadenaufnahme, sondern auch die Kommunikation mit den Dienstleistern. So können die erfassten Daten dem Anbieter zufolge einfach an die jeweiligen Spediteure oder Versicherungen zurückmeldet werden, um Ersatz für die beschädigte Ware zu erhalten. Zudem könne Rafi anhand der Daten herausfinden, wenn sich die Anzahl der Mängel bei einem Zulieferer häufen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung