Werbung
Werbung
Werbung

Transaktion: P3 kauft tschechisches Logistikportfolio

Entwickler legt 523 Millionen Euro auf den Tisch
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl

Der Logistikimmobilienentwickler PointPark Properties (P3) aus Prag kauft Tristan und seinem Partner VGP für 523 Millionen Euro ein tschechisches Logistikportfolio ab. In dem Paket enthalten sind 58 Anlagen mit einer Mietfläche von etwa 627.000 Quadratmetern. Tristan hatte 80 Prozent der Anteile an den Immobilien im Jahr 2011 in zwei Transaktionen für die Fonds Episo und CCP III vom Developer VGP gekauft und sie mit diesem zusammen in einem Joint Venture gehalten.

Der Deal ist Tristan zufolge die viertgrößte europäische Logistikportfolio-Transaktion seit dem Jahr 2012. Etwa 50 Prozent des Pakets entfällt allein auf den Prager Logistikpark Horni Pocernice. Die weiteren Immobilien liegen in Städten wie etwa Pilsen, Hradec Kralove, Liberec und Olomouc.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung