Werbung
Werbung
Werbung

TFC Global Professional Challenge 2015: Platz drei für deutsches Team

Team von Avery Dennison erreicht im Weltfinale das Podest.
Belegte im Weltfinale in Amsterdam den dritten Platz, das Team von Avery Dennison (von links nach rechts): Arthur Cerisola, Johanna Blanchard, Olga Zehe und Fabrizio Cotini. (Foto: Laurent Vigouroux)
Belegte im Weltfinale in Amsterdam den dritten Platz, das Team von Avery Dennison (von links nach rechts): Arthur Cerisola, Johanna Blanchard, Olga Zehe und Fabrizio Cotini. (Foto: Laurent Vigouroux)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Das deutsche Team des Etikettiertechnik-Spezialisten Avery Dennison hat im Weltfinale des Wettbewerbs „The Fresh Connection Global Professional Challenge 2015“ den dritten Platz belegt. Der Vertreter aus dem Länderpool Deutschland, Österreich, Schweiz musste am 25. September in Amsterdam nur dem französischen Siegerteam von Essilor und der zweitplatzierten Mannschaft von AB World Foods (Vereinigtes Königreich) den Vortritt lassen. Die Entscheidung fiel knapp aus: Das Team von Avery Dennison hatte nach zwei von drei Runden noch auf Rang eins gelegen.

Finale derBesten aus der Hauptrunde

Im Weltfinale in Amsterdam maßen sich die besten Teams der Hauptrunde. Die Gewinnermannschaft von Essilor darf sich als Hauptpreis über ein „Executive Training“ am MIT (Massachusetts Institute of Technology) freuen.

In dem webbasierten Unternehmensplanspiel „The Fresh Connection (TFC)“ müssen vierköpfige Managementteams (Einkauf, Produktion, Vertrieb und Supply Chain) einen Fruchtsafthersteller auf die wirtschaftliche Erfolgsspur führen.

Sowohl die „TFC Global Professional Challenge 2015“ für Berufserfahrene als auch der Studentenwettbewerb „TFC APICS Global Student Challenge 2015“ werden für Deutschland, Österreich und die Schweiz vom Weiterbildungsspezialisten PMI Production Management Institute GmbH, Planegg, und von LOGISTIK HEUTE begleitet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung