Temporäre Bauten: STRUCTURES INTERNATIONAL 2023 öffnet ihre Tore

Die Messe versteht sich als internationale Drehscheibe für die Zeltindustrie und richtet sich unter anderem an Industriekunden mit einem hohen Bedarf an temporärer Lagerlogistik.

Die STRUCTURES INTERNATIONAL feierte 2022 ihre Messepremiere in Dortmund. (Bild: STRUCTURES INTERNATIONAL)
Die STRUCTURES INTERNATIONAL feierte 2022 ihre Messepremiere in Dortmund. (Bild: STRUCTURES INTERNATIONAL)
Therese Meitinger

Vom 14. bis 16. November 2023 findet die Fachmesse STRUCTURES INTERNATIONAL zum zweiten Mal in Dortmund statt. Sie richtet sich laut einer Pressemitteilung vom 13. November an die europäische Zeltbranche. Wie bereits auf der Premiere 2022 sollen demnach auch in diesem Jahr neben Ausstellern aus den Segmenten Zeltbau, Leichtbauhalle, Container und Bedachung wieder Spezialfirmen für die funktionale und dekorative Ausstattung im Mittelpunkt stehen. Mit umfangreichen Ausrüstungsoptionen, Dienstleistungen und Zubehör bildeten sie die Bereiche Lagerung und Recycling, Lichtdesign, Sonnen- und Hitzeschutz, Akustik sowie Heizung und Klima ab, heißt es in der Mitteilung. Speziell Unternehmen aus der Logistik ebenso wie Autohersteller, Maschinenbauer, die chemische Industrie und Handelsketten will diese Fachmesse über anspruchsvolle und bedarfsgerechte Zelte, Container und entsprechendes Zubehör informieren. Einer von drei ideellen Partnern ist dabei der Themenkreis Logistikimmobilien (BVL) e.V., der sich als Plattform für den Austausch und für einen differenzierten Dialog innerhalb der Branche anbieten will.

Zeltspezialisten und Anbieter von Zubehör

Bei den Ausstellern stellt sich zum Beispiel HR-Structures erneut vor, ein deutscher Fullserviceanbieter mit eigener Produktion und großer Branchenerfahrung in der Belieferung von Industriehallen und Zelten. HTS Tentiq will ebenfalls mit verschiedenen Zeltformen und Leichtbauhallen aus eigener Herstellung wieder an den Start gehen. Eventüberdachungen, die nicht nur als Witterungsschutz, sondern auch als mediale Projektionsfläche genutzt werden können, bringt abermals Skyliner auf die Messe. Auch Fagsi, Anbieter von Containern und Gebäuden in Containerbauweise mit Niederlassungen in Deutschland und Frankreich, präsentiert bereits zum zweiten Mal verschiedene Module für den dauerhaften Einsatz und solche in Containerbauweise.

Außerdem hat das Unternehmen Igel ein umfassendes Sortiment an professionellen Bodenverankerungen wieder im Messegepäck. FloorStak aus Großbritannien eröffnet in Folge verschiedene Möglichkeiten für stabile Abstützungen und zur Überwindung von Hindernissen. Des Weiteren erläutert nochmals Remko, ein europaweiter Systemanbieter für mobile Warmluft-Heizsysteme, Entfeuchter, Klimasysteme und Raumklimageräte sowie Wärmepumpen, seine vielfältigen Ausrüstungsoptionen für temporäre Bauten und Zelte.

Neue Anbieter und neuer Innovationsaward

Erstmalig feiert der chinesische Zeltspezialist Liri Tent mit einer breiten Produktrange zu Industrie-, Ausstellungs- und Eventzelten seine Messepremiere. Ebenso der portugiesische Zeltlieferant Lusotendas, der in Dortmund sein umfangreiches Zeltportfolio dem europäischen Markt präsentiert. Überdies zeigt neu der Global Player Creative Structures Zeltkonstruktionen, Möbel und Bodenbeläge, die bereits in über 60 Ländern ihre Abnehmer finden. Weiterhin informiert das deutsche Handelsunternehmen Hans Wilms über Produkte und Anwendungen aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Trocknung. Mobiles Licht durch eine starke und umweltfreundliche Energieversorgung ist unter anderem das Spezialgebiet von Sonlux Lighting.

Über das Messeerlebnis hinaus bietet die STRUCTURES INTERNATIONAL zudem auch Vorträge und Präsentationen zu unterschiedlichen Themen an. Erstmalig will das Fachmagazin „zeltundco“ im Rahmen der STRUCTURES INTERNATIONAL die Zeltindustrie mit dem „INNOVATIONSAWARD“ für ihre Innovationskraft auszeichnen. Die Preisverleihung des Awards findet live am 16. November 2023 um 12.00 Uhr auf der Bühne in der Halle 4 statt.