Tag der Logistik: Online den Wirtschaftszweig erkunden

Programm des virtuellen Aktionstages umfasst bereits 90 Veranstaltungen.

Der Tag der Logistik - hier 2019 bei Würth - findet in diesem Jahr rein virtuell statt. (Foto: BVL)
Der Tag der Logistik - hier 2019 bei Würth - findet in diesem Jahr rein virtuell statt. (Foto: BVL)
Sandra Lehmann

Der Tag der Logistik, der 2021 am 15. April stattfindet, geht in diesem Jahr aufgrund der Coronapandemie rein virtuell über die Bühne. Das gab der Initiator, die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. in einer Pressemeldung am 8. April bekannt. Demnach können sich Interessierte den gesamten Tag über im Netz über die Funktionen und Leistungen von Logistik und Supply Chain Management – etwa für den boomenden Onlinehandel – und die sich dort verbergenden beruflichen Möglichkeiten.

Veranstaltungen in Deutschland und Europa

Mehr als 90 Angebote sind der BVL zufolge derzeit im Programm, für die sich jeder kostenfrei anmelden kann, der mehr wissen möchte. Alle verfügbaren Veranstaltungen am 15. April mit Anmeldemöglichkeit gibt es jederzeit aktuell unter www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen. Die Veranstaltungen kommen überwiegend aus Deutschland, aber auch aus Bulgarien, Luxemburg, Polen, der Schweiz und der Ukraine.

Zum Thema E-Commerce gewähre beispielsweise Amazon in virtuellen Live-Touren Einblicke in verschiedene Logistikzentren. „Die Pandemie zeigt, wie wichtig eine funktionierende Logistik ist. Der Tag der Logistik ist eine Chance, Logistik erlebbar zu machen und gleichzeitig für uns als Arbeitgeber zu werben. Pandemiebedingt öffnen wir unsere Türen dieses Jahr virtuell. Wir freuen uns auf rege Teilnahme und laden alle Interessierten ein, die Magie hinter dem Bestellklick zu erleben“, sagt Armin Cossmann, Regional Director Operations bei Amazon Deutschland. Außerdem biete die schweizerische Post online Einblicke in Paketzentren.

Verbreitung über Social Media

Unternehmen, Organisationen und Institute sind auch jetzt noch aufgerufen, sich mit einem virtuellen Event am Aktionstag zu beteiligen. Um die Veranstalter zu unterstützen, hat die BVL nach Eigenangaben unter www.tag-der-logistik.de/tdl-virtuell einen Leitfaden mit „Tipps für den Auftritt auf der virtuellen Bühne“ veröffentlicht. Die BVL unterstütze außerdem mittels Landingpages auf www.tag-der-logistik.de und verbreite Beiträge auf Twitter und Facebook weiter, die unter dem Hashtag #tdl21 oder #tagderlogistik gepostet werden.

Außerdem werde es auf www.tag-der-logistik.de eine Twitter-Wall und eine Instagram-Wall geben, die alle Posts mit den Hashtags #tdl21, #tagderlogistik und #logistikistdawoichbin gesammelt anzeigen.

Printer Friendly, PDF & Email