Werbung
Werbung
Werbung

Tag der Logistik: Neues, Spannendes, Logistisches

Zum achten Mal laden Firmen aus dem Bereich Logistik Besucher ein.
Am Tag der Logistik gilt es nicht nur Einblicke zu gewinnen, sondern auch selbst auszuprobieren. (Archivbild: BVL)
Am Tag der Logistik gilt es nicht nur Einblicke zu gewinnen, sondern auch selbst auszuprobieren. (Archivbild: BVL)
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Am heutigen 16. April 2015 ist es wieder so weit: Zum achten Mal können Besucher einen Blick hinter die Kulissen von Unternehmen, Organisationen und Institutionen aus dem Bereich Logistik werfen – denn es ist „Tag der Logistik“. Rund 320 Veranstaltungen in Deutschland und 13 weiteren Ländern stehen zur Auswahl, teilt die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V., Initiatorin des Aktionstages, mit.

Vom Kühlhaus bis zur Müllkippe

Und dabei geht es nicht nur um den Besuch von Logistikzentren, auch Bahnhöfe, Forschungslabore, Produktionsstätten, Ladengeschäfte, Güterverkehrszentren, Kühlhäuser, Postverteilzentren, Autohöfe, eine Müllkippe, Hafenanlagen und Flughäfen laden zur Besichtigung und Information ein. Neben Betriebsführungen stehen auch Vorträge, Seminare, Workshops, virtuelle Simulationen, Planspiele und Webinare auf dem Programm.

Auch die Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsminister, Dorothee Bär, wird am Tag der Logistik mit von der Partie sein: Sie besucht das Zentrallager der Douglas Logistik GmbH in Zossen bei Berlin.

17 Standorte geöffnet

Die Bahntochter DB Schenker öffnet ebenfalls bundesweit an 17 Standorten ihre Türen für die Öffentlichkeit. Mehr als 1.000 Schülern und Studenten will man hier die Gelegenheit geben, die Leistungsfähigkeit des drittgrößten Wirtschaftsbereichs in Deutschland kennenzulernen und sich über berufliche Chancen bei DB Schenker zu informieren.

Terminalbesichtigung

Wer sich besonders für Containerlogistik begeistert, könnte bei der Contargo GmbH & Co. KG richtig sein. Interessierte können die Terminals des Logistikdienstleisters in Duisburg, Ludwigshafen, Neuss und Wörth besichtigen. In einer Führung über die Anlage erhalten sie Einblick in den Seehafenhinterlandverkehr, die Abläufe an einem Containerterminal sowie die Aufgaben und Berufe, die damit zusammenhängen.

"Logistik - du brauchst sie doch auch."

Oder lieber etwas Intralogistik? SSI Schäfer öffnet die Tore der deutschen Standorte Betzdorf, Bremen, Burbach, Dortmund und Giebelstadt sowie die österreichischen in Friesach und Graz. Die Besucher erhalten die Möglichkeit, sowohl das Unternehmen vor Ort als auch interne logistische Prozesse kennenzulernen.

In diesem Jahr gehen Unternehmen und Organisationen am der Tag der Logistik erstmals mit einer gemeinsamen Kommunikationsinitiative an den Start: „Logistik – Du brauchst sie doch auch.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung

Branchenguide

Werbung