Werbung
Werbung
Werbung

Tag der Logistik: Einen Blick hinter die Logistik-Kulissen werfen

Zahlreiche Unternehmen laden im April zu einem Besuch ein.
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Auch dieses Jahr öffnen Logistikunternehmen wieder ihre Türen für die Öffentlichkeit: Der drittgrößte Wirtschaftsbereich Deutschlands (235 Milliarden Euro Umsatz, rund 2,9 Millionen Beschäftigten) präsentiert sich am Tag der Logistik, 16. April 2015, zum achten Mal. Mit dabei sind laut Bremer Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V., Initiatorin des Aktionstages, zahlreiche Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung, Organisationen sowie Bildungseinrichtungen.

Logistik macht´s möglich

Das Motto des Aktionstages wird 2015 „Logistik macht’s möglich“ sein. Dabei können die Besucher unter anderem bei Betriebsführungen, Vorträgen, Planspielen oder Ausstellungen Einblicke in unterschiedliche logistische Arbeitsbereiche bekommen. Schüler, Studierende oder Quereinsteiger aus anderen wirtschaftlichen Bereichen können zudem unkompliziert Kontakt zu den Firmen aufnehmen – oder sich über Studiengänge mit Schwerpunkt Logistik informieren.

Unterschiedlichste Firmen dabei

Zu den Veranstaltern zählen Firmen wie der schwedische Einrichtungskonzern Ikea, der Schweizer Logistikdienstleister Kühne + Nagel International AG, die Bahntochter DB Schenker oder der amerikanische KEP-Dienstleister United Parcel Service of America Inc. (UPS). Aber auch Unternehmen wie beispielsweise die Augsburger Localbahn GmbH, der Motorradzubehör-Händler Parts Europe GmbH, Wasserliesch, oder der Bremer Datenbrillen-Entwickler Ubimax GmbH werden dabei sein, teilt die BVL mit.

37.500 Besucher bei 400 Veranstaltungen

Vergangenes Jahr kamen bereits rund 37.500 Besucher zu den rund 400 Veranstaltungen in Deutschland und mindestens 17 weiteren Ländern. In diesem Jahr rechnet die BVL nach eigenen Angaben mit ähnlichen Zahlen und einer ebenso hohen internationalen Beteiligung.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung