Werbung
Werbung
Werbung

Studium: Für Gefahrensituationen bestens gerüstet

Hochschule Kaiserslautern bietet Studiengang Chemie- und Pharmalogistik an.
Für die speziellen Anforderungen der Chemie- und Pharmalogistik bietet die Hochschule Kaiserslautern nun einen eigenen Studiengang an. (Foto: Merck)
Für die speziellen Anforderungen der Chemie- und Pharmalogistik bietet die Hochschule Kaiserslautern nun einen eigenen Studiengang an. (Foto: Merck)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die Logistik bietet vielfältige Aufgabengebiete. Ein sehr spezielles ist die Herstellung, Lagerung und Distribution von Gefahrenstoffen. Mussten sich Absolventen aus dem Bereich Logistik bisher speziell weiterbilden, um der Chemie- und Pharmalogistik arbeiten zu dürfen, bietet die Hochschule Kaiserslautern zum Wintersemester 2015/16 als erste Hochschule in Deutschland einen eigenen Präsenzstudiengang für diese Fachrichtung an.

Fachwissen, Projektmanagement und Teamarbeit

Der Bachelorstudiengang „Chemie- und Pharmalogistik“ vereint nach Angaben der Hochschule die speziellen Kenntnisse der Logistik mit den Anforderungen der Chemie- und Pharmaindustrie. In insgesamt sieben Semestern sollen den Studenten neben Branchen- und Fachwissen auch prozessorientiertes Handeln, die Fähigkeit zur Teamarbeit, Schnittstellenkompetenz sowie Kenntnisse im rechtssicheren Projektmanagement vermittelt werden.

Vertiefung der Kenntnisse durch Wahlpflichtfächer

Durch die Belegung von insgesamt vier Wahlpflichtfächern möchte die Hochschule den Studenten die Möglichkeit geben, ihre persönlichen Interessen im Fachgebiet zu verfolgen und ihre Kernkompetenzen zu vertiefen. Der Studiengang wird mit dem Titel „Bachelor of Engineering“ abgeschlossen.

Weitere Informationen zum Studiengang

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung