Werbung
Werbung
Werbung

Studie: Transportbranche schließt letztes Quartal 2018 stark ab

Timocom veröffentlicht Transportbarometer.

Die Transportpreise werden auch 2019 weiter unter Druck stehen, so das von Timocom ermittelte Transportbarometer. (Foto: Kurt Kleemann, Fotolia)
Die Transportpreise werden auch 2019 weiter unter Druck stehen, so das von Timocom ermittelte Transportbarometer. (Foto: Kurt Kleemann, Fotolia)
Werbung
Werbung
Therese Meitinger

Der europäische Transportmarkt zeigte sich im letzten Quartal 2018 unbeeindruckt von internationalen Handelskonflikten und einer gebremsten Konjunkturdynamik, so der IT-Anbieter Timocom GmbH. Laut der „Transportbarometer“ betitelten Studie des Unternehmens erlebte die Branche ein traditionell starkes Schlussquartal.

Mit dem Analyseinstrument erhebt die IT-Firma quartalsweise die Entwicklung von Transportangebot und -nachfrage an der im Logistik-IT-System der Erkrather Timocom integrierten Frachtenbörse. Mit täglich bis zu 750.000 internationalen Laderaum- und Frachtangeboten ist sie nach Firmenangaben die größte Frachtenbörse für den Straßengüterverkehr in Europa.

Nachfrage übersteigt Lkw-Kapazitäten

Nach Auswertung des vierten Quartals überstieg die Nachfrage von Firmen, die über das Unternehmen ihre Frachtangebote am Transportmarkt platzierten, die Zahl der angebotenen, frei verfügbaren Lkw-Kapazitäten um mehr als zwei Drittel. So standen im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2018 an der Frachtenbörse durchschnittlich 71 Frachtangebote 29 Laderaumangeboten gegenüber.

Das Ergebnis dokumentiert das unverändert bestehende Missverhältnis zwischen hohen Frachtmengen und vorhandenen Lkw-Kapazitäten am Transportmarkt, so die Studie. „Die Transportpreise werden auch in 2019 weiterhin unter Druck stehen, da die Transportkapazitäten ein knappes Gut bleiben“, prognostiziert Timocom-Unternehmenssprecher Gunnar Gburek. Entspannung sei nicht in Sicht: Der Mangel an Lkw-Fahrern werde sich in Deutschland weiter zuspitzen und entwickle sich damit immer stärker zu einem reglementierenden Wachstumsfaktor für die Wirtschaft.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung