Werbung
Werbung
Werbung

Studie: Technologien in der Supply Chain

LLamasoft untersucht Einflüsse auf globale Supply-Chain-Netzwerke.

Welche Rahmenbedingungen beeinflussen die Planung in der Supply Chain? Eine Studie von LLamasoft hat sich damit näher beschäftigt. (Symbolbild: bakhtiarzein/ Fotolia)
Welche Rahmenbedingungen beeinflussen die Planung in der Supply Chain? Eine Studie von LLamasoft hat sich damit näher beschäftigt. (Symbolbild: bakhtiarzein/ Fotolia)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Der Lösungsanbieter für Supply Chain Design LLamasoft hat im Rahmen einer Studie 725 Entscheidungsträger weltweit zu neuen Technologien in der Lieferkette befragt. Als Reaktion auf Handelskonflikte und wirtschaftlichen Protektionismus gaben 66 Prozent der Befragten Fertigungsunternehmen an, dass sie ihre Lieferkette weltweit umstellen wollen.

Protektionismus und Handelskonflikte als Bedrohung

Es wurden Entscheidungsträger in Europa (Deutschland, Frankreich und Großbritannien), den Vereinigten Staaten, Asien (China und Japan) sowie Lateinamerika (Mexiko) befragt. Steuern und Zölle landen auf Platz eins der Beeinflusser der Lieferkette mit 48 Prozent. Auf Platz zwei sehen 43 Prozent Protektionismus und Handelskonflikte als Bedrohung. Auch gaben 50 Prozent der Befragten an, dass eine wirtschaftlich nationalistische Politik die Betriebskosten erhöhe. Lieferanten zu ersetzen, würde laut Mitteilung einen weltweiten Geschäftswert von fast 3,1 Billionen US-Dollar (nach Daten der Weltbank von 2017) ausmachen – 45 Prozent denken der Studie zufolge darüber nach.

Erhebliche Auswirkungen auf die Lieferkette

„Die heutige globale Wirtschaft- und die Supply Chains, die sie in Bewegung halten – sind grundlegend miteinander verbunden. Die sich wandelnde regionale Wirtschaftspolitik hat erhebliche Auswirkungen auf die Lieferketten produzierender Unternehmen weltweit, so dass diese den Aufbau ihrer Supply Chains immer häufiger überarbeiten müssen“, kommentierte Razat Gaurav, CEO von LLamasoft.

Veränderungen wegen des Brexits

Große Veränderungen der Lieferkette kommen der Studie zufolge auch wegen des Brexits auf die Unternehmen zu. 56 Prozent der in Deutschland befragten Unternehmen gaben an, dass sie aufgrund des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union ihre Supply Chain verändern werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung