Studie: Logistik im Aufwind

Transaktionsmarkt im Bereich Logistik und Transport wächst weiter.
Die globalen M&A-Aktivitäten im Bereich Logistik und Transport erlebten im ersten Halbjahr 2015 ein neues Allzeithoch. Das geht aus einer Studie des Wirtschaftprüfungsunternehmens Pricewaterhouse Coopers hervor. (Foto: Tollcollect)
Die globalen M&A-Aktivitäten im Bereich Logistik und Transport erlebten im ersten Halbjahr 2015 ein neues Allzeithoch. Das geht aus einer Studie des Wirtschaftprüfungsunternehmens Pricewaterhouse Coopers hervor. (Foto: Tollcollect)
Sandra Lehmann

Gute Neuigkeiten für den internationalen Logistik- und Transportmarkt: Die Zahl der Mergers & Acquisitions-Aktivitäten in diesem Bereich haben im ersten Halbjahr 2015 ein neues Rekordhoch erreicht. Das geht aus der Analyse „M&A in der Transport- und Logistikbranche, 1. Halbjahr 2015“ hervor, die von der Pricewaterhouse Coopers Aktiengesellschaft (PwC) mit Deutschlandsitz in Frankfurt am Main erstellt wurde. Die Erhebung umfasst alle Käufe, Fusionen und Übernahmen mit einem Transaktionsvolumen ab 50 Millionen US-Dollar, die in der ersten Jahreshälfte 2015 angekündigt wurden.

Transaktionen im Wert von 63 MilliardenUS-Dollar

Demnach liegt der Transaktionsmarkt im Bereich Logistik und Transport weltweit mit 111 Deals in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres über dem Niveau des ersten Halbjahres 2014. Wurden im selben Zeitraum im vergangenen Jahr Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von 40,7 Milliarden US-Dollar abgewickelt, sind 2015 bisher 63 Milliarden US-Dollar zusammengekommen. Der durchschnittliche Transaktionswert für die erste Hälfte von 2015 bewege sich mit 568 Millionen US-Dollar zudem auf einem Höchststand der vergangenen Jahre.

Megadeals auf Rekordniveau

Ebenso hoch wie der Gesamtwert der Transaktionen ist laut Analyse die Zahl der Megadeals, also jener Geschäfte, die ein Volumen ab einer Milliarde US-Dollar aufweisen. In der ersten Jahreshälfte liege die Anzahl hier bereits bei 15, ein Wert der 2014 insgesamt erreicht worden war. Drei der fünf größten Deals stammen dabei aus dem Bereich Logistik und Transport.

Deutscher Markt verzeichnet kleinere Geschäfte

Während das Gros der Transaktionen auf den Märkten im asiatisch-pazifischem Raum sowie in den USA stattfindet, sei die Lage auf dem deutschen Markt eher ruhig. Hier lagen im ersten Halbjahr 2015 von insgesamt 32 angekündigten Geschäften 17 unter dem für die Analyse relevanten Wert von 50 Millionen US-Dollar.

Printer Friendly, PDF & Email