Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Programme für die "Supply Chain Finance" (SCF) schaffen sowohl auf Lieferanten- als auch auf Abnehmerseite eine Win-win-Situation. Das geht aus einer Studie des britischen Finanzmanagementdienstleisters Demica Limited, London, hervor.

Demnach könnten deutsche Lieferanten in den Branchen Fertigung, Großhandel und Logistik mithilfe von SCF-Programmen Betriebsmittel von mehr als 44 Milliarden Euro freisetzen. Für Abnehmerfirmen in Deutschland seien in denselben Geschäftssegmenten ebenfalls Betriebsmittelvorteile in Höhe von 87,5 Milliarden Euro möglich.

Laut der Studie können Lieferanten mit SCF früher Zahlungseingänge erhalten - zu oft weit besseren Zinsbedingungen als bei einer direkten Kreditaufnahme. Für Abnehmer besteht den Studienmachern zufolge ein großer Vorteil darin, ausstehende Verbindlichkeiten in ihrer Dauer auszudehnen und so eine verbesserte Betriebskapital-Situation zu erlangen.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung