Strategie: Zooplus schließt Investorenvereinbarung mit Hellman & Friedman

Ziel der Kooperation ist es, Wachstumspotenziale im Onlinehandel auszuschöpfen.

Dr. Cornelius Patt, CEO von Zooplus, begrüßt die strategische Partnerschaft mit Hellman & Friedman. (Foto: Zooplus)
Dr. Cornelius Patt, CEO von Zooplus, begrüßt die strategische Partnerschaft mit Hellman & Friedman. (Foto: Zooplus)
Sandra Lehmann

Die Zooplus AG, eine Onlineplattform für Heimtierbedarf, und Hellman & Friedman (H&F) haben eine Investorenvereinbarung unterzeichnet. Das geht aus einer Pressemeldung des Onlinehändlers vom 13. August hervor. Die strategische Partnerschaft ziele darauf ab, die Marktposition von Zooplus in dem wachsenden und sich schnell wandelnden europäischen Heimtiermarkt auf lange Sicht zu behaupten. Angesichts von steigenden Kundenerwartungen und neuen Wettbewerbern werde H&F die Zooplus AG dabei unterstützen, wachstumsorientierte Investitionen in substanzieller Höhe zu tätigen. Die daraus resultierenden kurz- und mittelfristigen Auswirkungen auf die Profitabilität und den Cashflow nimmt H&F eigenen Angaben zufolge in Kauf.

Übernahme aller Zooplus-Aktien

Mit H&F als strategischem und finanziellem Partner gewinne Zooplus zusätzliche Sektorexpertise, aktive Unterstützung, größere finanzielle Flexibilität und eine stabile Eigentümerstruktur, um nachhaltiges Wachstum langfristig sicherzustellen. In dem Zusammenhang habe H&F ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle Zooplus-Aktien zu einem Angebotspreis von 390 Euro je Aktie in bar angekündigt. Im Falle eines erfolgreichen Übernahmeangebots hat H&F die Absicht, Zooplus zu gegebener Zeit nach dem Vollzug der Übernahme von der Börse zu nehmen.

„Der sich fundamental wandelnde europäische Heimtiermarkt bietet große Wachstumspotenziale für die Akteure, die den Online-Wandel erfolgreich gestalten, steigende Kundenerwartungen erfüllen oder gar übertreffen und das für Tierliebhaber relevante Produkt- und Service-Angebot weiter ausbauen. Mit Hellman & Friedman als Partner gewinnen wir zusätzliche Sektorexpertise, aktive Unterstützung, finanziellen Spielraum und eine langfristige Sichtweise, um diese Marktopportunität besser und effektiver für uns zu nutzen. Wir sind überzeugt, dass das aktuelle Marktumfeld einen klaren Fokus auf nachhaltiges Wachstum und wertschaffende Investitionen erfordert und dies Vorrang gegenüber kurz- und mittelfristigen Gewinnen haben sollte. Diese Strategie trägt Hellman & Friedman uneingeschränkt mit“, so Dr. Cornelius Patt, CEO von Zooplus.

„Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit Zooplus und die Möglichkeit, die zukünftige Entwicklung des Unternehmens zu unterstützen. Hellman & Friedman bringt die idealen Voraussetzungen mit, um Zooplus bei der Umsetzung von Initiativen zu helfen, um dem zunehmend intensiven Wettbewerbsumfeld mit großen E-Commerce-Plattformen und Tierfachhandelsketten zu begegnen, die mit Omnichannel-Strategien Marktanteile im Online-Geschäft anstreben. Unsere strategische Partnerschaft wird das Unternehmen in die Lage versetzen, sein Investitionstempo und die Umsetzung wichtiger, langfristiger Maßnahmen erheblich zu beschleunigen. Dazu gehören ein stärkeres Leistungsangebot für die Kunden, eine überlegene Infrastruktur für Logistik und Auftragsabwicklung, neue Produkt- und Serviceinnovationen und ein erstklassiges Personalmanagement. Das Übernahmeangebot bietet den Zooplus-Aktionären außerdem die Möglichkeit, einen erheblichen Teil der erwarteten langfristigen Wertschöpfung sofort und vorab zu realisieren“, sagen Stefan Goetz, Partner, und Adrien Motte, Director, bei Hellman & Friedman.

Printer Friendly, PDF & Email