Strategie: ITG gründet Tochtergesellschaft für Luft- und Seefrachtsparte

Dimerco Express Group aus Taiwan beteiligt sich an dem Unternehmen.

ITG kooperiert für die neue Tochtergesellschaft ITG Air & Sea mit dem Taiwanesischen Transportdienstleister Dimerco (Symbolbild: Peshkova/Fotolia)
ITG kooperiert für die neue Tochtergesellschaft ITG Air & Sea mit dem Taiwanesischen Transportdienstleister Dimerco (Symbolbild: Peshkova/Fotolia)
Sandra Lehmann

Die ITG Group Internationale Spedition und Logistik hat ihren Geschäftsbereich Luft- und Seefracht in Deutschland zum 1. November 2019 in das neu gegründete Tochterunternehmen ITG Air & Sea GmbH überführt. Das gab der Logistikdienstleister am 17. Januar bekannt. Nach Angaben des Unternehmens ist Holger Funk neuer Geschäftsführer dieser Gesellschaft sowie gleichzeitig Geschäftsführer und Chief Financial Officer der ITG Internationale Spedition und Logistik, die Muttergesellschaft der ITG Air & Sea.

Finanzielle Unterstützung aus Taiwan

Um den geografischen Schwerpunkt Asien zu forcieren und die Geschäfte in diesem Bereich weiter auszubauen, beteiligt sich die Dimerco Express Group, ein Transport- und Logistikunternehmen mit Sitz in Taiwan, seit dem 1. Januar 2020 zu 25 Prozent an der ITG Air & Sea. Wie ITG betont, handele es sich hierbei nicht um einen klassischen Kauf von Anteilen, sondern um eine finanzielle Stärkung des Tochterunternehmens. Die Beteiligung von Dimerco betreffe nicht nur die deutsche Neugründung, sondern auch die US-amerikanische Landesgesellschaft ITG International Transports Inc. Die Landesgesellschaften in den Niederlanden sowie in Russland sind von der Beteiligung Dimercos ausgenommen.

Ausbau des Geschäftsfelds

Nach Angaben des deutschen Dienstleisters wolle man mit dem strategischen Schritt das eigene Luft- und Seefrachtgeschäft in einem wettbewerbsintensiven Umfeld stärken und über das Segment Fashion und Lifestyle hinaus integrierte Logistiklösungen anbieten.

Operatives Geschäft bleibt unverändert

Laut ITG wird es durch die Ausgründung der Luft- und Seefrachtsparte keine Veränderungen über die Firmierung hinaus geben. Die operativen Bereiche würden unverändert weitergeführt, auch das Personal bleibe gleich. Hinsichtlich des Joint Venture mit Dimerco strebt ITG nach eigenen Aussagen eine intensivere Partnerschaft mit den Taiwanesen an.

Printer Friendly, PDF & Email