Strategie: ID Logistics Germany baut Abteilung für Operational Excellence auf

Der Logistikdienstleister möchte damit seine internen Prozesse kontinuierlich vorantreiben.

Alexander Andrijanov leitet die neue Abteilung Operational Excellence bei ID Logistics Germany. (Foto: ID Logistics)
Alexander Andrijanov leitet die neue Abteilung Operational Excellence bei ID Logistics Germany. (Foto: ID Logistics)
Sandra Lehmann

Der Kontraktlogistiker ID Logistics Germany hat an seinem Standort im hessischen Griesheim eine neue Abteilung für Operational Excellence geschaffen. Das gab das Unternehmen Ende Oktober in einer Pressemitteilung bekannt. Mit diesem Schritt möchte der Dienstleister nach eigenen Angaben sicherstellen, dass interne Prozesse durch eine strukturierte Vorgehensweise kontinuierlich verbessert werden. Zudem soll die neue Abteilung dafür sorgen, dass die zehn Ziele der Corporate-Social-Responsibility-Strategie des Unternehmens umgesetzt werden.

Fokus auf CSR

Im Bereich Soziales zählten hierzu: die Ethik-Schulung, die verantwortungsbewusste Beschaffung, Gesundheit und Sicherheit, die Erhöhung der Beschäftigungsquote von Mitarbeitenden mit Behinderung sowie die berufliche Weiterentwicklung. Im Bereich Umwelt liege der Schwerpunkt von ID Logistics auf der Verbesserung der Recyclingquote, der Umsetzung von Umweltprojekten gemeinsam mit Kunden sowie der Verringerung des CO2-Fußabdrucks und des Energieverbrauchs. Im Bereich Gesellschaftfliche Verantwortung werden alle Ländergesellschaften bis 2025 ein Projekt mit der lokalen Bevölkerung ins Leben gerufen haben.

Geführt wird die neue Abteilung von Alexander Andrijanov, der in Griesbach seit dem 1. August 2022 als Director Operational Excellence fungiert. Der Betriebswirt gehört der Logistikwirtschaft seit 14 Jahren an (2008-2018 Rudolph Logistik Gruppe), ist Six Sigma Black Belt und wird 2023 ein zusätzliches, berufsbegleitendes Studium des Master of Science Logistik an der Technischen Hochschule Mittelhessen Friedberg abschließen. Andrijanov ist seit August 2018 für ID Logistics tätig und verantwortete seitdem den Start und den Ausbau des E-Commerce-Standorts Göttingen.

„Alexander Andrijanov ist ein erfahrener Logistikmanager, der nachweislich kontinuierlich Abläufe und Systeme über die gesamte Wertschöpfungskette optimiert“, sagt Robin Otto, CEO von ID Logistics Germany. „Wir freuen uns sehr, ihn als eines der großen Talente in unseren eigenen Reihen zu fördern und ihm in unserem Headquarter in Griesheim die Verantwortung für Innovationen, Prozessoptimierungen sowie der CSR-Strategie der gesamten deutschen ID Logistics Unternehmensgruppe übertragen zu haben. Damit wollen wir auch in den aktuell immer volatileren Zeiten für eine hohe Zufriedenheit unserer bestehenden und zukünftigen Kunden sorgen und eine weitere wichtige Grundlage für nachhaltiges und zugleich innovatives Wachstum der gesamten Gruppe schaffen.“

„Wir schauen uns an jedem unserer Standorte an, wie die Verbindung zwischen Menschen, Maschinen und Produkten am erfolgreichsten, am effektivsten und am ressourcenschonendsten gestaltetet werden kann“, so Alexander Andrijanov. „Dazu haben wir einen ganzen Koffer an Werkzeugen zur Verfügung, wovon auch unsere Mitarbeiter profitieren, die wir als lernende Organisation kontinuierlich schulen. Meine Rolle sehe ich als Vermittler von Qualitätsprozessen, Motivator für die Einführung neuer Standards und Innovationen – aber auch als ‚Störenfried‘, der Fehler anspricht, um sie zu beseitigen.“