Werbung
Werbung
Werbung

Strategie: DHL fördert Logistik-Start-ups

Dienstleister kooperiert mit der Plattform Plug and Play.
Investitionen in Sicht: Die DHL möchte gemeinsam mit der Plattform Plug and Play Start-ups fördern. (Symbolbild: denisismagilov/Fotolia)
Investitionen in Sicht: Die DHL möchte gemeinsam mit der Plattform Plug and Play Start-ups fördern. (Symbolbild: denisismagilov/Fotolia)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die Deutsche Post DHL Group geht eigenen Angaben zufolge eine Partnerschaft mit der globalen Start-up- und Venture Funding-Plattform Plug and Play ein, die auf die Förderung von Jungunternehmen in der Frühphase spezialisiert ist. Damit möchte der Logistikdienstleister seine Position als Mentor und Förderer von Start-ups in den Bereichen Mobilität, Lieferkette und Logistik ausbauen.

Zusammenarbeit mit Start-up Autobahn

Im Rahmen der Kooperation arbeitet die DHL eigenen Aussagen zufolge künftig mit Start-up Autobahn zusammen, einem auf Mobilität ausgelegten Programm unter der Schirmherrschaft der Gründungspartner Plug & Play, Daimler AG, Arena 2036 sowie der Universität Stuttgart. Ebenfalls Teil der Partnerschaft ist der Plug and Play-Sektor für Lieferkette und Logistik, der unter der Federführung von Maersk, Panasonic, BASF, Union Pacific Railroad sowie Ericsson steht und im Silicon Valley in Kalifornien angesiedelt ist.

Dialog aufbauen

Innerhalb des Joint Ventures möchte der Bonner Konzern mit ausgewählten Start-ups in Dialog treten, die am Accelerator-Programm von Plug and Play teilnehmen und ihre Entwicklung unter anderem durch die Bereitstellung technischen Know-how fördern. Zudem möchte das Unternehmen die von den Start-ups entwickelten Lösungen begleiten, um deren Geschäftsideen gemeinsam vorantreiben zu können.

Marktposition verteidigen

„Da wir unsere Marktposition als globaler Vorreiter weiterhin verteidigen möchten, suchen wir kontinuierlich nach neuartigen, disruptiven Geschäftsideen für den Logistikbereich. Zudem haben wir das enorme Potenzial der Digitalisierung erkannt, mit der wir unsere Produktivität steigern und einen noch besseren Service bieten können. Plug and Play hat sich bereits darin bewährt, Branchenführer mit innovationsreichen Technologie-Start-ups erfolgreich zusammenzuführen. Deshalb freuen wir uns sehr über die Möglichkeit, mit ihnen und ihrem globalen Netzwerk aus jungen, kreativen Gründern zusammenzuarbeiten“, sagte Thomas Ogilvie, Executive Vice President Corporate Development bei der DHL hinsichtlich der Partnerschaft.

Erfahrungen im Start-up-Bereich

Der Logistikdienstleister hat in den vergangenen Jahren bereits Erfahrungen im Bereich Start-up-Gründung gesammelt. So ging aus dem Konzern sowohl der Fahrzeugbauer Streetscooter GmbH als auch die Online-Frachtenbörse Saloodo! hervor.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung