Strategie: Bundesvereinigung Logistik präsentiert Positionspapier 2021

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) macht in der Publikation auf Potenziale und Handlungsbedarfe zu Themen wie Infrastruktur, Nachhaltigkeit und Urbane Logistik aufmerksam.

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) hat auf dem Deutschen Logistik-Kongress 2021 in Berlin ihr aktuelles Positionspapier präsentiert. (Foto: Matthias Pieringer)
Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) hat auf dem Deutschen Logistik-Kongress 2021 in Berlin ihr aktuelles Positionspapier präsentiert. (Foto: Matthias Pieringer)
Matthias Pieringer

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) hat am 20. Oktober, am Eröffnungstag des Deutschen Logistik-Kongresses 2021 in Berlin, ihr neues Positionspapier 2021 vorgestellt. Das Positionspapier ist als Handreichung für Abgeordnete des Deutschen Bundestages, einschlägige Ausschüsse sowie weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung gedacht, die sich bei ihrer Arbeit auch mit Fragestellungen aus dem Wirtschaftsbereich Logistik auseinandersetzen.

Die BVL hat in der Publikation Themen zusammengestellt, die ihr als besonders wichtig erscheinen. Sie geht auf den Status quo ein und macht auf Potenziale und Handlungsbedarfe aufmerksam. Das sind die Themen:

  1. Der Wirtschaftsbereich Logistik in Deutschland
     
  2. Infrastruktur
     
  3. Digitalisierung / Netzinfrastruktur
     
  4. Nachhaltigkeit / Antriebsarten
     
  5. Urbane Logistik
     
  6. Innovation / Logistikwissen nutzen

Unterrepräsentierter Bereich

So heißt es etwa zu Punkt 1 „Der Wirtschaftsbereich Logistik in Deutschland“ mit seinen mehr als drei Millionen Beschäftigten in dem Positionspapier: „Nicht nur wegen ihrer Beschäftigungswirkung und der Versorgungsfunktion ist die Logistik für den Wirtschaftsstandort lebenswichtig.“ Allerdings sei der Wirtschaftsbereich Logistik im Vergleich zu seiner Bedeutung und zu anderen Wirtschaftsbereichen und Branchen politisch und öffentlich unterrepräsentiert, was sich auch beim Thema Fachkräftemangel zeige. „Die Politik kann helfen, dies zu ändern, indem sie neben verkehrspolitischen Gesichtspunkten auch wirtschaftspolitische Aspekte der Logistik in der öffentlichen Diskussion berücksichtigt.“

Auf dem Deutschen Logistik-Kongress 2021, den die BVL vom 20. bis 22. Oktober unter dem Motto „Chancen nutzen – Adapt to Lead“ veranstaltet, diskutieren die Teilnehmer über aktuelle Trends und Herausforderungen im Wirtschaftsbereich Logistik.