Werbung
Werbung
Werbung

Strategie: Alle unter einem Dach

Kühne + Nagel konsolidiert Management für Europa.
Der Logistikdienstleister Kühne + Nagel fasst sein europäisches Geschäft zukünftig in der "Region Europa" zusammen. (Foto: Kühne + Nagel)
Der Logistikdienstleister Kühne + Nagel fasst sein europäisches Geschäft zukünftig in der "Region Europa" zusammen. (Foto: Kühne + Nagel)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Logistikdienstleister Kühne + Nagel zieht sein Europa-Geschäft zukünftig unter einem Dach zusammen. Das gab das Unternehmen mit Sitz im schweizerischen Schindellegi am 30. August 2018 bekannt. Demnach wird das Management für die europäischen Länder, in denen Kühne + Nagel tätig ist, zukünftig von Hamburg aus gesteuert. Darüber hinaus soll es nur noch eine einzige „Region Europa“ geben.

Effizienter und kundenorientierter

„Die Neuschaffung einer einheitlichen europäischen Region ist für die Kühne + Nagel-Gruppe ein wichtiger Entwicklungsschritt, der dazu beitragen soll, unsere Geschäfte zukünftig effizienter und kundenorientierter zu betreiben“, sagte Dr. Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG.

Rodi übernimmt

Die Gesamtverantwortung übernimmt dem Dienstleister zufolge Dr. Hansjörg Rodi, im Unternehmen seit 2016 für die Regionen Zentral- und Osteuropa sowie für das Deutschland-Geschäft zuständig. Rodis Aufgaben in der Bundesrepublik übernimmt Holger Ketz, momentan Verantwortlicher für den Luftfrachtbereich in Zentral- und Osteuropa.

Umzug nach Bremen

Zudem teilte das Unternehmen mit, dass die Deutschlandzentrale des Logistikdienstleiters ab 2019 nach Bremen, dem Gründungsort von Kühne + Nagel, verlegt wird.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung