Start-ups: DB Schenker und Plug and Play kooperieren

Logistikdienstleister wird Anchor-Partner im Themenfeld Beschaffung und Logistik.

Markus Sontheimer, CIO & CDO von DB Schenker, mit Saeed Amidi, CEO & Gründer von Plug and Play. (Foto: DB Schenker)
Markus Sontheimer, CIO & CDO von DB Schenker, mit Saeed Amidi, CEO & Gründer von Plug and Play. (Foto: DB Schenker)
Sandra Lehmann

Der Logistikdienstleister DB Schenker und der Start-up-Accelerator Plug and Play sind nach eigenen Angaben eine Partnerschaft eingegangen. Einem Pressebericht beider Unternehmen zufolge ist DB Schenker seit Januar 2020 sogenannter Anchor-Partner für die Sparte „Supply Chain & Logistics“ der Hamburger Schmiede für Jungunternehmen. Damit hat der Logistikdienstleister eigenen Aussagen zufolge Zugang zu einem umfangreichen Netzwerk an Innovationstreibern und Start-ups.

Markus Sontheimer, CIO und CDO von DB Schenker: „Die Logistikbranche verändert sich aufgrund digitaler und technischer Umbrüche in einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit. Wir freuen uns, nun auch mit dem einzigartigen und vielseitigen Netzwerk von Plug and Play zusammenzuarbeiten. Der Austausch wird uns alle unterstützen, Logistik weiter zu digitalisieren.“

Plug and Play ist eine globale Innovationsplattform mit Sitz im kalifornischen Silicon Valley in den USA. Als Accelerator für Start-ups ist die Organisation mittlerweile an mehr als 30 Standorten rund um den Globus aktiv. 2019 wurde in Hamburg eine neue Niederlassung mit Themenschwerpunkt Logistik eröffnet. Hier sei DB Schenker angedockt, um sich zukünftig noch weiter mit Start-ups zu vernetzen.

„Wir freuen uns, mit DB Schenker einen weltweit renommierten Experten für Logistik in unserem Netzwerk willkommen zu heißen. Unser europäischer Hauptsitz für Supply Chain & Logistics in Hamburg bietet beispiellose Möglichkeiten. Diese möchten wir gemeinsam mit DB Schenker in den kommenden Monaten und Jahren erschließen“, so Saeed Amidi, CEO und Gründer von Plug and Play.

Zum Start der Partnerschaft Anfang 2020 wird DB Schenker laut der Pressemitteilung gemeinsam mit Plug and Play im Rahmen von Pilotprojekten erste passende Start-ups identifizieren, um reale Business-Herausforderungen zu lösen.

Printer Friendly, PDF & Email