Stapler: Linde-Mitarbeiter im Warnstreik

Beschäftigte folgen Aufruf der IG Metall.
Matthias Pieringer

Am vergangenen Freitag, den 4. Mai, haben sich 1.300 Mitarbeiter des Linde-Werkes in Aschaffenburg-Nilkheim an den von der IG Metall ausgerufenen, bundesweiten Warnstreiks beteiligt. Im Ersatzteillager des Staplerherstellers in Kahl am Main traten 400 Mitarbeiter in den Warnstreik. Laut Linde Material Handling gab es wegen der zweistündigen Arbeitsniederlegung keine nennenswerten Beeinträchtigungen im Warenversand.

Die Gewerkschaft IG Metall verlangt 6,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten. Außerdem fordert sie die unbefristete Übernahme der Ausgebildeten sowie erweiterte Mitbestimmungsrechte für Betriebsräte beim Einsatz von Leiharbeit.

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide