Werbung
Werbung
Werbung

Stapler: Ideen für die Intralogistik

Zukunftsthemen bei Toyota Material Handling im CeMAT-Fokus.
Erst kürzlich hat Toyota Material Handling unter anderem mit dem neuen Toyota Traigo 48 (hier im Bild) seine Produktpalette erweitert, der CeMAT-Auftritt dreht sich um Flurförderzeuge und Zukunftskonzepte für die Intralogistik.(Foto: Toyota Material Handling)
Erst kürzlich hat Toyota Material Handling unter anderem mit dem neuen Toyota Traigo 48 (hier im Bild) seine Produktpalette erweitert, der CeMAT-Auftritt dreht sich um Flurförderzeuge und Zukunftskonzepte für die Intralogistik.(Foto: Toyota Material Handling)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Unter dem Motto „Think CeMAT, think Toyota.” präsentiert sich Toyota Material Handling Europe auf der CeMAT 2016, die vom 31. Mai bis 3. Juni in Hannover die Tore öffnet. Der Flurförderzeughersteller will dort neben dem aktuellen Produktprogramm „eine Vielzahl neuer Ideen und Konzepte der innerbetrieblichen Transportlogistik zeigen“. Dabei geht es laut Toyota Material Handling Europe vor allem um die Zukunftsthemen Energie, Automatisierung von Transportprozessen und „intelligente“ Stapler – die „Smart Trucks“.

Darüber hinaus gibt der Aussteller auf der CeMAT 2016 einen Einblick in das Toyota-Produktionssystem (TPS) und lässt Besucher über die Anwendung zukunftsweisender Technologiekonzepte mitentschieden. Die „Future Technology Tour“ dreht sich um sechs Ansätze: von neuen Bedienerkonzepten über Virtual-Reality-Lösungen bis hin zu einem transparenten Hubgerüst.

Pavillon P32

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung