Werbung
Werbung
Werbung

Stapler: Baoli will im deutschen Markt angreifen

Chinesischer Hersteller Baoli erweitert Vertriebsnetz auf den deutschen Markt.

Giovanni Culici, Baoli EMEA Managing Director, sieht im Aufbau eines neuen Händlernetzes in Deutschland einen wichtigen Meilenstein für Baoli. (Foto: Baoli)
Giovanni Culici, Baoli EMEA Managing Director, sieht im Aufbau eines neuen Händlernetzes in Deutschland einen wichtigen Meilenstein für Baoli. (Foto: Baoli)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Die chinesische Staplermarke Baoli, Teil des Kion-Konzerns, zu dem auch Still und Linde Material Handling gehören, expandiert mit einem neuen Händlernetz in den deutschen Logistikmarkt. Ziel sei es, im ersten Jahr das Netz in Deutschland auf mindestens 20 Händler zu erweitern. Dies teilte Baoli, der in mehr als 80 Ländern der Welt tätige Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten, vor Kurzem mit.

Das Unternehmen bietet nach eigener Aussage eine komplette Palette von Lagermaschinen, darunter 3- und 4-Rad-Elektrostapler mit Tragfähigkeiten von 1,5 bis 3,5 Tonnen, IC-Gabelstapler von 1,5 bis 10,0 Tonnen, sowie Hubwagen und Stapler. Die Kunden sollen dabei profitieren „von der Qualität der hochwertigen Komponenten, die größtenteils in Deutschland gefertigt werden, sowie von der kosteneffizienten Montage in Fernost“, so Baoli. Baolis Zentrale und seine Produktionsanlagen befinden sich in Jingjiang in der Provinz Jiangsu (nahe Schanghai).

Leipzig als Deutschland-Sitz

Der Sitz von Baoli in Deutschland befindet sich in Leipzig. Die Gabelstapler werden laut dem Unternehmen künftig von einem Netz sorgfältig ausgewählter Händler vertrieben, die die Kunden in der Verkaufs- und Nachverkaufsphase begleiten werden. Dazu habe man das Angebot im Bereich After-Sales-Services weiter ausgebaut und gewährleiste unter anderem die umfassende Schulung von engagierten Servicetechnikern für Baoli-Maschinen in jedem Land. Das zentrale Produkt- und Ersatzteillager in Italien, wo sich auch der Hauptsitz von Baoli EMEA befindet, ist nach Unternehmensangaben inzwischen voll einsatzbereit und erstreckt sich auf einer Fläche von 14.000 Quadratmetern, mit einer Verfügbarkeit von über 300 lieferbereiten Staplern und einer eigenen

Weiterführende Inhalte

„Der Aufbau eines neuen Händlernetzes in Deutschland ist ein wichtiger Meilenstein für Baoli, den wir seit 2017 mit der Planung unserer Expansion auf dem EMEA-Markt verfolgen“, sagte Giovanni Culici, Baoli EMEA Managing Director.

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide

Werbung