Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Standort: Logistik in Thüringen

Laut einer Studie wächst die Logistik in Thüringen über Durchschnitt.
Redaktion (allg.)

Der Logistikbranche kommt in Thüringen eine besondere Bedeutung zu. Laut einer aktuellen Studie der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) begünstigen die geografische Lage und die gute Infrastruktur die Ansiedlung von Logistikunternehmen in dem mitteldeutschen Bundesland. Zudem erfordere die dezentrale Wirtschaftsstruktur Deutschlands und der im internationalen Vergleich hohe Industrialisierungsgrad überdurchschnittlich viele Transportleistungen. Hinzu komme die Handelsoffenheit, die in der Thüringer Industrie zu einer stetigen Steigerung der Exportquote auf zuletzt 32 Prozent geführt habe.

Aktuell arbeiten im Freistaat laut der Studie knapp fünf Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Logistikbranche. Bis zur Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 zeichnete sich die Thüringer Logistik demnach durch ein überdurchschnittliches Umsatzwachstum aus. Im vergangenen Jahr lag das thüringische Wirtschaftswachstum wieder mit 3,4 Prozent über dem bundesdeutschen Durchschnitt von drei Prozent. Für 2012 prognostizieren die Studienmacher eine Beruhigung, sodass das BIP-Wachstum in Thüringen bei gut einem Prozent liegen dürfte.

Eine Herausforderung für die Thüringer Logistikbranche sind der Studie zufolge hohe Energiekosten sowie steuerliche Aufschläge. Zudem wachse die Nachfrage nach Verkehrsleistungen schneller als das Angebot, sodass die Infrastruktur ausgebaut werden müsse.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email